27/11/2020

Was für ein Stress – Weihnachten geht anders!

Mimi

"Ich persönlich finde diese kollektive Programmierung auf einen bestimmten Tag im Jahr, an dem morgens die Sonne aufgeht und abends wieder unter, spannend."

Da werden Stories erzählt, warum dieser Tag so besonders ist.

Da baut sich ein riesiger Druck und Stress auf.

Dinge müssen gekauft werden.

Rituale müssen eingehalten werden.

Emotionen kochen hoch.

Erwartungen werden erfüllt oder enttäuscht.

Und zu dem üblichen jährlichen Tohuwabohu setzt das Jahr 2020 allem auch noch ne Krone auf den Tannenbaum.

Ego-Energiespiele wohin das Auge blickt.

Mit dem, was da angeblich gefeiert werden soll, hat das nix mehr zu tun.

Wir brauchen keinen besonderen Tag um an Jesus zu denken. Das können wir täglich tun.

Wir brauchen keine Geschenk-Orgien, Gott beschenkt und jeden Tag in einer Fülle, die das Ego nicht sehen will.

Wir brauchen diesen ganzen emotionalen Stress nicht mitzumachen. Es ist nur eine kollektive Vereinbarung.

Gott wartet in der Stille auf uns.

Er ist immer da.

Einfach anhalten.

Tief ein- und ausatmen.

Die Türe aufmachen und IHN hereinbitten. Und schon ist Weihnachten.

Sei gesegnet und habe viele schöne Begegnungen mit IHM dessen Geburtstag du am 24.12. feiern willst.

365 Tage Frieden - Ein Kurs in Wundern
Mimi St.Clair

Was denkst du darüber?

Seit ca. 10 Jahren bin ich täglich auf Facebook aktiv und liebe den Austausch mit den Menschen dort. Manchmal bekomme ich einen Impuls und dann "schreibt es mich!". 

Ich teile diese Gedanken nun auch ab und zu hier auf unserem Blog und freue mich über jeden Kommentar. Ich möchte dich besser kennenlernen, denn für dich mache ich diese Arbeit.

In LIEBE Mimi

>