• Home
  • |
  • Blog
  • |
  • EKIW einfach machen Lektion 330
EKIW einfach machen  330

Ich will mich heute nicht wieder selbst verletzen.
EKIW einfach machen. Darüber haben wir am 26.11.2021 auf Clubhouse gesprochen:

„VATER, DEIN SOHN kann nicht verletzt werden. Und wenn wir denken, wir würden leiden, erkennen wir nur unsere eine IDENTITÄT nicht, die wir mit DIR teilen. Wir möchten heute zu IHR zurückkehren, um für immer von allen unseren Fehlern frei gemacht und von dem, was wir zu sein glaubten, erlöst zu werden."

(Gebet aus Lektion 330 in Ein Kurs in Wundern)

Darüber haben Mimi und Joan im ersten Teil gesprochen:

„11. Was ist die Schöpfung?“ (Text im zweiten Teil des Übungsbuches in Ein Kurs in Wundern)

Heute stand Abschnitt 5 im Fokus.

Warum warten mit der Vergebung? Was hindert uns daran, jetzt zu vergeben?

Wir sind wie Musik in Stereo. Wenn wir nicht vergeben, hören wir nur Mono.

Lektion 330 „Ich will mich heute nicht wieder selbst verletzen.“

Warum die Heiligkeit in uns, erst durch Entscheidungen zugänglich wird.

Wir bestellen die Erde, befreien sie von Gestrüpp, Dornen und Unkraut. Den Rest macht GOTT.

Unsere Gespräche heute:

Beate (ab Min. 44:00)

3G in der Bibliothek? Das machte Beate so wütend, dass sie das Buch Ein Kurs in Wundern auf den Tisch knallte. So schnell kann’s gehen. Im ersten Moment scheint noch alles schick. Dann kommt ein Trigger und das war’s mit Liebe, Freude, Heiligkeit. Doch ist das auch der Punkt, wo’s mega spannend wird! Ob Beates Ego bereit war, hinzuschauen und sich dem Schmerz hinter ihrer Wut zu stellen?

Robert (ab Min. 55:00)

Weil sein Sohn mit einem positiven Antigentest nach Hause kam, meldete Robert sich heute aus der Quarantäne. Wie es ihm mit der Situation geht und welche Veränderungen der Kurs schon in ihm bewirkt hat, teilte Robert mit uns. Außerdem sprachen wir darüber, dass es vollkommen okay und nur menschlich ist, vor Krankheit und Tod Angst zu haben, obwohl unser spirituelles Ego weiß, wie der Hase in Wahrheit läuft.

Anja (ab Min. 84:20)

Was haben körperliche Symptome mit Selbstverletzung zu tun? Und warum geht es immer nur um die Heilung unseres Geistes statt um den Fokus auf unseren Körper? Darüber sprachen wir unter anderem mit Anja.

Irene (ab Min. 96:00)

„Ich war süchtig nach diesem Schmerz. Deshalb konnte ich mich nicht lieben.“ Unter Tränen legte Irene heute dieses offenherzige Geständnis ab, mit dem sicher viele Menschen im Raum in Resonanz gegangen sind. Wie können wir wieder lernen, uns selbst zu lieben, auch, wenn unser Ego noch quer schießt? Zum Glück gibt’s da einen, der zeigt uns, wie es geht…

Christine (ab Min. 105:10)

„Sie beinhaltet alles, was ich ein Leben lang gemacht habe mit mir.“ Warum sie die heutige Lektion so berührte und wie sie sich auf ihrem Weg mit dem Kurs gerade fühlt, erzählte Christine uns, bevor sie den Text vorgelesen hat.

Nadja (ab Min. 110:40)

Auch Nadja hat die Lektion vorgelesen.

Gerlinde (ab Min. 113:30)

„Beim Zuhören ist mir so richtig klar geworden, dass ich mich lieber selbst verletzt habe, als die Macht anzuerkennen, die da in mir ist.“ Warum Gerlinde Angst vor dieser Macht hatte, als was sich die Macht ihr jetzt offenbart hat und welches Wunder geschah als sie ihre verletzenden Gedanken in Bezug auf einen körperlichen Schmerz erkannt und losgelassen hat, erfährst du in der Aufzeichnung.

Fazit

Durch die Entscheidung für Liebe und Vergebung - immer wieder - bekommst du Zugang zur Heiligkeit in dir.

Sarah Ollrog

Sarah,
fasst täglich die wichtigsten Inhalte unserer
Clubhouse-LIVE-Sessions zusammen.
www.sarah-ollrog.de

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
>