Lektion 128 – Ein Kurs in Wundern

DIE WELT DIE ICH SEHE, BIRGT NICHTS, WAS ICH WILL. 

Diese Lektion erscheint vielen auf dem ersten Blick bedrohlich. Wir haben Angst das es heißt, nichts mehr haben oder erleben zu dürfen was uns Spaß macht. Aber das ist nicht die Botschaft dieser Lektion! Gott reglementiert uns nicht. Wenn wir uns aber gedanklich in der Aussage der Lektion vertiefen, müssen wir gestehen das es wahr ist: nichts was die Welt uns je gegeben hat, ist an sich gut oder wertvoll auf dauer. Bestenfalls sind unsere Erfahrungen gemischt. Dies an zu erkennen und unsere weltliche Verlangen immer weniger werden zu lassen, kann also auch eine Erleichterung sein, eine Befreiung.

Und nun viel Spaß mit dem heutigen Podcast: 

Lektion 128 - Ein Kurs in Wundern.


Wir empfehlen dir vor dem Podcast noch die Lektion des Tages im Übungsbuch von Ein Kurs in Wundern zu lesen.

Wenn du das Buch nicht hast, findest du alle Lektionen auch kostenlos direkt auf der Webseite des Greuthof Verlages.  

https://lektionen.acim.org/de/chapters/lesson-128

Komm in unsere  Facebook Gruppe  wir möchten dich kennenlernen um dich auf deinem Weg in die Freiheit zu unterstützen.

Zur nächsten Lektion

Lektion 129 – Ein Kurs in Wundern

Joan

Durch lange Jahre des Fallen und Aufstehen habe ich gelernt frei zu werden von dem was “ich” will, um mich führen zu lassen von dem was Gott für mich will. "Erfahre mehr über mich!"

>