EKIW Lektion 347 (Clubhouse – Live)

EKIW Lektion 347

Ärger muss von Urteil kommen. Urteil ist die Waffe, die ich gegen mich verwende, um das Wunder von mir fernzuhalten.
Darüber haben wir am 13.12.2021 auf Clubhouse gesprochen:

Kannst du dir vorstellen, dass es einen Platz gibt, wo GOTT nicht ist? Wenn er doch alles ist, was ist…

Und kannst du anerkennen, dass jeder seine eigene Rolle in GOTTES Heilsplan spielt - auch die Menschen, die anderer Meinung sind als du? Kennst du wirklich deinen wahren Willen? Und wie können wir die Stimme für GOTT in uns hören?

Über dies und mehr haben Joan und Mimi im ersten Teil der Session gesprochen, in der Abschnitt 2 aus dem Text „13. Was ist ein Wunder?“ (Ein Kurs in Wundern, im Übungsbuch) und anschließend Lektion 347 im Fokus standen.

Die Gespräche:

Gerlinde (ab Min. 43:20)

„Ich habe nie verstanden, warum die Dornen Rosen bekommen.“ Damit bezog Gerlinde sich auf das Lied „Maria durch ein Dornwald ging“, das wir nach der gestrigen Session gehört haben. Doch während eines Waldspaziergangs erkannte Gerlinde plötzlich, welche Bedeutung die Rosen auf ihrem persönlichen Weg durch den Dornwald hatten.

Nazire (ab Min. 46:40)

Nazire hat die Lektion gelesen. Anschließend erzählte sie uns, welche wundervolle Erfahrung sie gestern mit ihrem inneren Kind gemacht hat und dass sie im Grunde gerade nur einen Wunsch hat: Alles abzugeben und sich einfach nur führen zu lassen.

Sanaz (ab Min. 55:00)

„Dieser Film wird jedem zeigen, dass wir nicht immer alles wissen.“ Sanaz brachte uns heute einen Filmtipp mit: „The Unforgivable“ mit Sandra Bullock.

Monika (ab Min. 57:30)

Puh, wie ist der denn zu verstehen? Der erste „verdrehte“ Satz in der heutigen Lektion, machte nicht nur Monika zunächst „einen Knoten im Kopf.“ In unserem Gespräch jedoch war es dann auch dieser verwirrende Einstieg, der ihr eine Ahnung von etwas „Größerem“ gab. Und so wurde es „ganz weich“ in ihr und Schmerz und Traurigkeit konnten sich ausdehnen, um den Raum einzunehmen, der ihnen zusteht.

Regina (ab Min. 71:40)

„Das Ego gehört zu uns…“, behauptete Regina, nachdem sie uns von verschiedenen Facetten und Spielarten ihres Egos erzählt hat. Erlebe in diesem Talk, auf welche Weise Reginas Ego versuchte, sich zu erklären und seinen Platz zu behaupten und wie es darauf reagierte, als Mimi und Joan ihm den Spiegel vorhielten.

Anna (ab Min. 81:40)

Verknotete Textstellen, das, was im Außen passiert, Konflikte mit dem Liebsten - alles Möglichkeiten fürs Ego, um sich daran aufzuhängen und festzuklammern und uns davon abzuhalten, in unser wahres Sein einzutauchen. Das ist Anna kürzlich klar geworden, weshalb sie jetzt für sich beschlossen hat, einfach loszulassen, wenn das Ego mal wieder im Hängepartie-Modus ist.

Fazit

Egal, ob du dich hinterm Vorhang versteckst, während das Ego auf der Bühne eine Show abzieht: GOTT hat immer nur Augen für dich. ER schaut immer nur zu dir - am Ego vorbei - und ER liebt dich bedingungslos.

Sarah Ollrog

Sarah,
fasst täglich die wichtigsten Inhalte unserer
Clubhouse-LIVE-Sessions zusammen.
www.sarah-ollrog.de

>