EKIW Lektion 329 (Clubhouse – Live)

EKIW Lektion 329

Was DU willst, habe ich bereits gewählt.
Darüber haben wir am 25.11.2021 auf Clubhouse gesprochen:

„VATER, ich habe gedacht, ich sei von DEINEM WILLEN abgeirrt, habe ihm getrotzt, seine Gesetze gebrochen und einen zweiten Willen dazwischengestellt, der mächtiger als der DEINE ist. Doch das, was ich in Wahrheit bin, ist nur DEIN WILLE, ausgedehnt und sich ausdehnend. Das bin ich, und das wird sich niemals ändern. So wie DU EINS bist, so bin ich eins mit DIR. Und das habe ich bei meiner Erschaffung gewählt, als mein Wille für immer mit dem DEINEN eins ward. Diese Wahl wurde für alle Ewigkeit getroffen. Sie kann sich nicht verändern und im Gegensatz zu sich selbst sein. VATER, mein Wille ist der DEINE. Und ich bin sicher, unbeschwert und heiter, in grenzenloser Freude, weil es DEIN WILLE ist, dass es so sei."

(Gebet aus Lektion 329 in Ein Kurs in Wundern)

Darüber haben Joan und Mimi am Anfang gesprochen:

„11. Was ist die Schöpfung?“ (Text im zweiten Teil des Übungsbuches in Ein Kurs in Wundern)

Heute haben wir uns den 4. Abschnitt angeschaut.

Was ist unter „geister Gesundheit“ zu verstehen?

Das Leben hier auf Erden ist wie eine Serie… Gibt es einen Cliffhanger und mehrere Staffeln?

Lektion 329 „Was DU willst, habe ich bereits gewählt.“

Wir alle teilen in Wahrheit nur einen Willen…

Wie die Sehnsucht nach Einheit das Ego verführt, sich in Gruppen zusammenzuschließen, nicht aber mit GOTT.

Die volle Verantwortung für uns und unsere Schöpfungen zu übernehmen, befreit.

Joan über verschiedene Seelen- und Bewusstseinsebenen (Rudolph Steiner)

Unsere Gespräche heute:

Anke (ab Min. 46:20)

„Wie komme ich aus dem Schattenspringen heraus?“ Obwohl Anke sich selbst und das Theater ihres Egos beobachten kann, lässt sie sich auf ihrem beruflichen Weg immer noch von Ängsten und Zweifeln ausbremsen. Nachdem ihr Ego stets abgeschmettert hatte, was Mimi und Joan Anke in früheren Sessions dazu gesagt haben, startete Mimi heute einen weiteren Versuch…

Sven (ab Min. 60:40)

Wer bin ich eigentlich, wenn ich mich nicht mehr über das definiere, was ich erschaffe? Diese Frage bewegte Sven, dessen Ego schon früh gemerkt hat, dass es viel Aufmerksamkeit erhält, wenn es schöne Dinge kreiert. So erzählte Sven uns von seiner Suche nach sich selbst und verriet uns, wonach er sich sehnt.

Gerlinde (ab Min. 71:50)

Es ist ja gar „keine Raketenfahrt“! Gerlinde, die stets dachte, dass der Weg zurück zu GOTT anstrengend sei, ist durch die heutige Lektion ein Licht aufgegangen, sodass ganz viel Stress von ihr abfallen konnte… Welche Sätze sie in Lektion 329 besonders bewegt und berührt haben, erfährst du in der Aufzeichnung.

Susanne (ab Min. 76:50)

„Wahnsinn, du bist ja von deinem eigenen Mann abhängig!“ Nachdem ein Arschengel diesen Knopf bei ihr gedrückt hatte, war Susanne „zutiefst betrübt“. Doch ganz plötzlich löste sich die Schwere dieses Gedankens in Luft auf, sodass sie ihre Lebenssituation voll und ganz genießen konnte. Wie es aber zu dieser befreienden Wendung gekommen ist, offenbarte sich Susanne erst heute, während sie auf der Bühne gesprochen hat…

Edwin (ab Min. 86:50)

„Mein Ego hat sich als Künstler definiert.“ Edwin wollte zuerst als Schauspieler, dann als Musiker Karriere machen. Beide Vorhaben sind „vom Standpunkt des Egos aus“ gescheitert. Warum Edwin dies heute als gute Entwicklung sieht und was ihm der morgendliche Clubhouse-Raum bedeutet, erfährst du in diesem Talk.

Joan (ab Min. 92:00)

Warum wir unseren Clubhouse-Raum als Raum des Friedens betrachten können.

Edwin (ab Min. 93:20)

Edwin hat die Lektion vorgelesen.

Bernadine (ab Min. 96:40)

Bernadine hat die Lektion vorgelesen.

Fazit

Die Liebe in uns ist so groß. Wenn wir sie einsperren, fängt es an weh zu tun. Also machen wir unsere Herzen ganz weit auf und lassen sie fließen.

Sarah Ollrog

Sarah,
fasst täglich die wichtigsten Inhalte unserer
Clubhouse-LIVE-Sessions zusammen.
www.sarah-ollrog.de

>