EKIW Lektion 325 (Clubhouse – Live)

EKIW Lektion 325

Alle Dinge, von denen ich denke, dass ich sie sehe, spiegeln Ideen wider
Darüber haben wir am 21.11.2021 auf Clubhouse gesprochen:

„VATER unser, DEINE Ideen spiegeln die Wahrheit wider, und die meinen, getrennt von den DEINEN, erfinden nur Träume. Lass mich erblicken, was nur DEINE widerspiegelt, denn DEINE, und nur die DEINEN, begründen die Wahrheit.“

(Gebet aus Lektion 325 in Ein Kurs in Wundern)

Darüber haben Mimi und Joan im ersten Teil gesprochen:

„11. Was ist die Schöpfung?“ (Text im zweiten Teil des Übungsbuches in Ein Kurs in Wundern)

Heute stand Absatz 5 im Fokus.

Jeder hört GOTTES STIMME anders.

„[…] wir vergeben der Schöpfung […] Wie ist das gemeint?

Lektion 325 „Alle Dinge, von denen ich denke, dass ich sie sehe, spiegeln Ideen wider.“

Hier wird der Grundgedanke der Erlösung angesprochen. (Siehe auch Lektion 11 „Meine bedeutungslosen Gedanken zeigen mir eine bedeutungslose Welt.“)

Wie ist das, was wir hier sehen wohl entstanden? Sagst du: „Das hat nichts mit mir zu tun?“ Forget it. Wir haben uns das alle zusammen gewünscht, sonst wären wir hier nicht gemeinsam drin.

Instagram-Nachricht von Tatjana: „Ich habe es mir nie gewünscht, so wie es jetzt da draußen ist. Nie.“ (ab Min. 39:20)

Wir sprachen darüber, inwiefern wir es uns auf einer anderen als der irdischen Ebene, eben doch gewünscht haben.

Unsere Gespräche heute:

Kerstin (ab Min. 57:20)

Warum wir uns das, was wir hier in dieser Welt meinen zu sehen, auf einer bestimmten Ebene gewünscht haben, bringt die Geschichte„Ich bin das Licht! Die kleine Seele spricht mit Gott. Eine Parabel“ von Neale Donald Walsch liebevoll auf den Punkt. Kerstin kündigte an dieser Stelle ihre Lesung der Geschichte am Abend auf Clubhouse an.

Ilona (ab Min. 59:00)

Puh, das war heftig! Das, wovon die heutige Lektion spricht, hat Ilona unbewusst veranschaulicht und somit noch verständlicher gemacht: Sie brachte eine Story, an die sie im Rahmen der C-Krise glaubt vor circa 160 Menschen auf die Bühne. Somit hat sie sie nach außen projiziert und als ihr „Eigentum bewacht“. Es folgte ein intensives Gespräch, in dem wieder einmal klar wurde, dass Vergebung, Liebe und Frieden die einzigen Möglichkeiten sind, um aus dem Ego-Wahnsinn dieser Welt auszusteigen.

Sytske (ab Min. 91:00)

„Alles, was ich gesehen habe, ist ja nur eine Idee in meinem Geist!“ Nachdem sie am Tag zuvor in der Beziehung zu ihrem Ex-Mann fast in ein altes Muster gerutscht und in die Verurteilung gegangen wäre, hatte Sytske heute früh beim Lesen der Lektion 325 ein mega Aha-Erlebnis… Am Ende des Gesprächs hat sie die Lektion auf Holländisch vorgelesen.

Gerlinde (ab Min. 99:10)

„Spontan habe ich ein riesiges Facettenauge eines gigantischen Insekts gesehen…“ Erfahre in der Aufzeichnung, was dieses Bild, das Gerlinde plötzlich vor ihrem geistigen Auge gesehen hat, mit unserer Sicht auf die Welt zu tun hat. Zudem stellte Gerlinde eine Frage zum Ego: Ist es möglich, dass wir den Teil in uns Ego nennen, der blind ist und im Dunkeln weiter wühlen will und schließlich mit Liebe sehen lernt?

EKIW Lektion 325 (Clubhouse – Live) 1

Nazire (ab Min. 112:00)

„Es bedarf einfach keiner Worte, wenn wir ins Fühlen gehen, dann sind wir alle EINS.“ Nazire war gestern zum ersten Mal bei einem Taizé-Gebet in der Kirche und berichtete unter anderem von dieser berührenden Erfahrung.

Gertrud (ab Min. 123:00)

Eine klare Ansage hat Gerlinde ihrem Ego gemacht, als es ihr gestern wieder den uralten Glaubenssatz „Du bist nichts wert“ um die Ohren feuerte. Wir sprachen darüber, dass es nur eine Entscheidung ist, dem Ego diesen Bullshit nicht mehr durchgehen zu lassen und uns ins Licht zu drehen. Anschließend hat Mimi für Gerlinde die Leitsätze der ersten 15 Lektionen aus dem Kurs vorgelesen, welche auch die heutige Session super auf den Punkt gebracht haben.

Fazit

Die Antwort lautet immer: LIEBE.

Sarah Ollrog

Sarah,
fasst täglich die wichtigsten Inhalte unserer
Clubhouse-LIVE-Sessions zusammen.
www.sarah-ollrog.de

>