EKIW Lektion 312 (Clubhouse – Live)

EKIW Lektion 312

Ich sehe alle Dinge so, wie ich sie haben möchte
Darüber haben wir am 08.11.2021 auf Clubhouse gesprochen:

„Ich habe heute kein anderes Ziel, als auf eine freigelassene Welt zu schauen, befreit von allen Urteilen, die ich gefällt habe. VATER, dies ist heute DEIN WILL für mich, und deshalb muss es auch mein Ziel sein.“

(Gebet aus Lektion 312 in Ein Kurs in Wundern)

Darüber haben Joan und Mimi am Anfang gesprochen:

„10. Was ist das JÜNGSTE GERICHT?“ (Text im zweiten Teil des Übungsbuches in Ein Kurs in Wundern)

Heute stand Abschnitt 2 im Fokus.

Das letzte Urteil ist keine Verurteilung.

Bezug zum Gleichnis vom verlorenen Sohn aus der Bibel.

Lektion 312 „Ich sehe alle Dinge so, wie ich sie haben möchte.“

Energie folgt der Aufmerksamkeit - Bezug auf die Corona-Krise und die widersprüchlichen Ansichten im Rahmen der Impf-Thematik.

Du siehst die Dinge so, wie du sie sehen willst.

Bist du bereit, dir zeigen zu lassen, was wirkliches Sehen ist?

Unsere Gespräche heute:

Sanaz (ab Min. 36:40)

Nach fast zwei Jahren war Sanaz gestern mit ihrer Familie wieder in der Kirche. Wie sie den Gottesdienst erlebt hat, welche Veränderung sie dabei in Bezug auf ihre Sicht auf die Welt wahrnehmen konnte und warum die Predigt und die Kirchenlieder sie an Ein Kurs in Wundern erinnert haben, erzählte Sanaz uns im ersten Gespräch.

Kerstin (ab Min. 43:30)

Vom Ego gebeutelt, kam Kerstin auf die Bühne. Denn während sie sich gerade einfach nur ins Bett verkriechen und ausruhen möchte, fühlt „EGOn Schnacker“ sich an die Verpflichtungen im Alltag gebunden. Was tun, wenn das Ego Auszeiten nicht zulassen will? Was bezweckt es mit diesem Verhalten? Erfahre mehr in der Aufzeichnung.

Diana (ab Min. 53:30)

Welches Licht Diana in Bezug auf ihren Konfirmationsspruch aufging und was das mit der heutigen Lektion zu tun hat, schilderte Diana uns kurz und knapp, bevor sie die Lektion vorgelesen hat.

Nazire (ab Min. 56:20)

Nazire hat uns Lektion 312 zuerst auf Deutsch und das Gebet anschließend noch einmal auf Türkisch vorgelesen. Danach berichtete Nazire, was geschehen ist, während sie sich gestern schon mit der heutigen Lektion beschäftigt hat: Ein Lied erklang in ihr, dessen schöne Energie auch in die heutige Session hinein fließen und viele Herzen berühren durfte.

Gerlinde (ab Min. 71:40)

„Ich gestehe, der erste Absatz ist für mich so eine Art höhere Mathematik“, so Gerlinde, nachdem sie die Lektion vorgelesen hat. Doch Mimis „Einmaleins“ brachte in gewisser Weise Licht ins Dunkel und ziemlich schnell war klar, was Gerlinde schon vorher für sich erkannt hat: Auch wenn das Ego sich einen abstrampelt, weil es alles verstehen will, dürfen wir den leichten Weg wählen.

Gertrud (ab Min. 77:40)

„Jeden Tag entscheide ich mich, wie ich sie (die Dinge) sehen möchte.“ Und gestern als Gertrud mit ihrem Hund im Wald spazieren war, konnte sie deutlich spüren, wie sich diese Entscheidung positiv auf ihre Wahrnehmung der Welt ausgewirkt hat. Gertruds Erzählung veranschaulicht super, wie wir in jeder Situation, immer wieder ganz bewusst total kraftvolle schöpferische Entscheidungen treffen können, um statt Angst die LIEBE zu sehen und GOTTES Frieden in unser Herz einzuladen.

Sara (ab Min. 86:00)

An die Kraft und Bedeutung des Wortes „muss“ im Kontext dieser Lektion hat Sara uns aufmerksam gemacht und sie im Zuge dessen vorgelesen. Wir verglichen daraufhin die deutsche Übersetzung der Lektion mit der niederländischen sowie mit der englischen Originalversion. Zudem erzählte Sara, dass sie inzwischen ihre Erwartungen an die Zukunft viel öfter loslassen und sich dafür entscheiden kann, mit allem, was ist, zufrieden zu sein.

Antje (ab Min. 95:40)

Wie Kerstin hat auch Antje gerade nicht so richtig Bock auf Action und wünscht sich diesbezüglich urteilsfrei und gelassen mit sich selbst und der Situation umgehen zu können. In diesem Sinne hat sie ebenfalls die Lektion vorgelesen. Anschließend sprachen wir darüber, was das Beste ist, was wir in solchen „Null-Bock-Phasen“ machen können…

Fazit

Wir können jedes Mal neu wählen: Welchen Weg gehe ich? Vergebe ich oder bleibe ich auf meinem Widerstand hocken?

Sarah Ollrog

Sarah,
fasst täglich die wichtigsten Inhalte unserer
Clubhouse-LIVE-Sessions zusammen.
www.sarah-ollrog.de

>