EKIW Lektion 301 (Clubhouse – Live)

EKIW Lektion 301

Und GOTT SELBST wird alle Tränen abwischen.
Darüber haben wir am 28.10.2021 auf Clubhouse gesprochen:

„VATER, wenn ich nicht urteile, kann ich nicht weinen. Noch kann ich Schmerz erleiden oder das Gefühl haben, ich sei verlassen oder werde in der Welt nicht gebraucht. Dies ist mein Zuhause, weil ich es nicht beurteile, und daher ist es nur das, was DU willst. Lass es mich heute unverurteilt sehen, durch glückliche Augen, welche die Vergebung von jeder Verzerrung befreit hat. Lass mich DEINE Welt statt meiner sehen. Und alle Tränen, die ich vergossen habe, werden vergessen sein, denn ihre Quelle ist vergangen. VATER, heute will ich über DEINE Welt nicht urteilen.“

(Gebet aus Lektion 301 in Ein Kurs in Wundern)

Darüber haben Mimi und Joan im ersten Teil gesprochen:

„9. Was ist CHRISTI WIEDERKUNFT?“ (Text im zweiten Teil des Übungsbuches in Ein Kurs in Wundern)

Wir starten in einen neuen Block mit insgesamt 10 Lektionen. Diese folgen auf den Text „Was ist CHRISTI WIEDERKUNFT?“ Und genau mit dieser Frage haben wir uns heute beschäftigt und uns dabei dem ersten Abschnitt im Erklärungstext gewidmet.

Was ist unter CHRISTI WIEDERKUNFT zu verstehen?

Achtung: Ego! Wenn GOTT durch uns spricht, will das Ego ganz schnell mitmischen.

Immer wieder müssen wir den „kleinen Gnom“ raus in die Pampa schleudern… 😉

Es erfordert Achtsamkeit, Vertrauen und Geduld, um die STIMME GOTTES und die Stimme des Egos auseinander halten zu können - der Geist der Unterscheidung hilft uns dabei.

LEKTION 301 „Und GOTT SELBST wird alle Tränen abwischen.“

Über den Unterschied zwischen Trauer (Energie muss abfließen) und Traurigkeit, in die das Ego uns immer wieder reinzieht, um sich im Leid suhlen zu können.

Warum Weinen so wichtig ist.

Wie ein Glockenmacher „klöppeln“ wir alles aus uns raus, bis wir richtig klingen.

Wertfreies Lästern als Möglichkeit zur Selbstreflexion: Was ich anderen vorwerfe, werfe ich mir selber vor.

Auf der Bühne sprachen:

Farnaz (ab Min. 50:30)

Farnaz hat es „klingen lassen“ und die Lektion vorgelesen.

Sanaz (ab Min. 52:50)

Sanaz sorgte für einen kurzen Werbebreak 😉 und berichtete, welche Wunder sie dank des 40 Tage Programm erlebt. Wenn du Mimi und Joan ebenfalls finanzielle Wertschätzung für ihr tägliches Wirken auf Clubhouse und für das kostenlose 40 Tage Programm zukommen lassen magst, kannst du dies über den Button „Wertschätzung“ auf der Seite www.mimistclair.de tun. 🙂

Anke (ab Min. 57:40)

Bevor Anke die Lektion gelesen hat, erzählte sie uns, auf welche Weise sie die „Heiterkeit“ aus der gestrigen Lektion über den Tag hinweg in sich nachklingen lassen konnte.

Sabine (ab Min. 67:00)

Sabine kam nach oben, um sich bei Mimi und Joan für ihre Unterstützung und die „unendliche Geduld“ zu bedanken, welche sie gestern auf der Clubhouse-Bühne erfahren durfte. Anschließend hat sie das Gebet vorgelesen.

Nadja (ab Min. 76:10)

Woran merkt Nadja, wenn ihr Ego „Schnacker Rosi“ mal wieder übernommen hat? Und was kann ihr helfen, um dann wieder in ihre Mitte zu finden? Darüber haben wir unter anderem mit Nadja geplaudert, bevor auch sie die Lektion 301 vorgelesen hat.

Fazit

Wir weinen immer über eine Illusion, weil das Ego Widerstand dagegen hat. Und dieser Widerstand tut weh. Doch dort, wo wir EINS mit GOTT sind, können wir gar nicht weinen, weil es in und bei IHM keinen Grund für Trauer und Traurigkeit gibt.

Sarah Ollrog

Sarah,
fasst täglich die wichtigsten Inhalte unserer
Clubhouse-LIVE-Sessions zusammen.
www.sarah-ollrog.de

>