EKIW Lektion 299 (Clubhouse – Live)

EKIW Lektion 299

Ewige Heiligkeit weilt in mir.
Darüber haben wir am 26.10.2021 auf Clubhouse gesprochen:

„VATER, meine Heiligkeit ist nicht von mir. Sie ist nicht mein, um durch Sünde zerstört zu werden. Sie ist nicht mein, um unter Angriffen zu leiden. Illusionen können sie verschleiern, doch weder ihr Strahlen auslöschen noch ihr Licht trüben. Sie ist auf ewig vollkommen und unberührt. In ihr werden alle Dinge geheilt, denn sie bleiben so, wie DU sie schufst. Und ich kann meine Heiligkeit erkennen. Denn die HEILIGKEIT SELBST hat mich erschaffen, und ich kann meine QUELLE erkennen, weil es DEIN WILLE ist, dass DU erkannt wirst.“

(Gebet aus Lektion 299 in Ein Kurs in Wundern)

Darüber haben Joan und Mimi am Anfang gesprochen:

„8. Was ist die wirkliche Welt?“ (Text im zweiten Teil des Übungsbuches in Ein Kurs in Wundern)

Heute stand Abschnitt 4 im Fokus.

Beim Erwachen können wir die wirkliche Welt bereits wahrnehmen.

Was ist unter der „Widerspiegelung“ von GOTTES LIEBE zu verstehen?

LEKTION 299 „Ewige Heiligkeit weilt in mir.“

Wie ist die Spaltung entstanden?

Nichts kann unsere Heiligkeit angreifen oder ihr etwas anhaben.

Wo blockiert dein Ego deine Heiligkeit? Wo steht dein „Heilig- und Helligkeitsregler“ gerade (auf einer Skala zwischen 0 und 100 Prozent?) Mit dieser Frage sind wir heute in die Gespräche eingestiegen.

Unsere Gespräche heute:

Sanaz (ab Min. 39:50)

Unsere Heiligkeit ist immer da. Wir jedoch sind es, die unsere Strahlkraft „runterregeln“, wenn wir dem Ego das Zepter überlassen. Das hat Sanaz klar für sich erkannt. Wie es ihr mit Jesus’ Hilfe gelingt, den Regler wieder hochzudrehen und auf welche Weise sie Botschaften vom Heiligen Geistes erhalten hat, berichtete Sanaz uns im ersten Talk.

Christine (ab Min. 43:50)

In der Stille erfährt Christine ihr Leuchten mit Vollpower - bis das Ego reingrätscht… Doch zum Glück kennen wir ja einen, der uns hilft, den Regler wieder nach oben zu schieben, wenn wir ihn darum bitten. 😉 Christine hat uns die heutige Lektion auf Englisch vorgelesen.

Christiane (ab Min. 48:30)

„Ich würde sagen, mein Dimmer ist bei null!“ Bei Christiane war es zappenduster und sie fühlte sich alles andere als erleuchtet. „Wann ist das endlich vorbei? Ich will auch heilig sein!“, klagte ihr Ego. Was tun, wenn der kleine Sack uns dort festhält, wo er uns haben will: im dunklen Gefängnis? Eine der Antworten lautet: viel lachen und die Knalltüte bloß nicht zu ernst nehmen! Das haben wir dann auch dank Mimis Jingles ausgiebig getan - bis sogar Christianes Wellensittich mit "heiligen Zungen" sprach und seinen Senf dazu gab. 😉

Anna (ab Min. 78:50)

Anna sprach mit uns über „ihr extrem spirituelles Ego“, das sich früher besser als andere gefühlt hat, weil es so diszipliniert in seiner spirituellen Praxis war. Noch immer nimmt Anna diesen Anteil in sich wahr. Doch seit sie mit dem Kurs geht, hat sich etwas in ihr grundlegend verändert…

Monika (ab Min. 85:40)

Ihre ganz eigene Heiligkeitsskala und die verschiedensten Emotionen hat Monika heute Morgen durchlebt, während Mimi und Joan die Lektion gelesen haben. So kam sie schließlich zu der weitreichenden Erkenntnis: „Ich BIN 100 Prozent (heilig) und meine Geschichten holen mich auf null.“ Treffer versenkt, liebe Monika!

Carolin (ab Min. 88:40)

Durch „Gedankenetiketten“, die sie sich selbst, anderen Menschen, Handlungsweisen oder bestimmten Situationen aufklebt, fühlt Carolin sich „weniger strahlend, weniger heilig und weniger mit GOTT verbunden.“ Sie teilte ihre Gedanken und Empfindungen diesbezüglich und hat am Ende des Talks die Lektion vorgelesen.

Anke (ab Min. 96:40)

Das Ego schmeißt sich mächtig ins Zeug, um uns davon abzuhalten, unser wahres göttliches Selbst und unser Licht zu zeigen. Das hat auch Anke erkannt und während sie darüber sprach, zündete ihr Ego natürlich jede Menge Rauchbomben. Doch schließlich landete es im Waschzuber und anschließend hing es zum Trocknen auf der Leine. 😉

Robert (ab Min. 109:10)

Robert legte heute eine 180-Gradwendung hin! Zunächst bemühte sein Ego sich, Roberts Heiligkeit und Leuchten hinter dunklen Rauchschwaden und Storys zu verbergen - vor uns und vor sich selbst. Doch nach und nach gelang es Mimi und Joan, den Dunst aufzulösen, sodass Robert sich in seinem wahren Selbst wiederfinden konnte. Danke für deine Stärke und deinen Mut, dich zu zeigen, lieber Robert!

Fazit

Du bist GOTTES Schöpfung und deshalb bist du heilig. Weil ER heilig ist.

Sarah Ollrog

Sarah,
fasst täglich die wichtigsten Inhalte unserer
Clubhouse-LIVE-Sessions zusammen.
www.sarah-ollrog.de

>