EKIW Lektion 298 (Clubhouse – Live)

EKIW Lektion 298

Ich liebe DICH, VATER, und ich liebe DEINEN SOHN.
Darüber haben wir am 25.10.2021 auf Clubhouse gesprochen:

„VATER, ich komme heute zu DIR, weil ich keinem Weg außer dem DEINEN folgen möchte. DU bist neben mir. DEIN Weg ist gewiss. Und ich bin dankbar für DEINE heiligen Gaben der sicheren Zuflucht und des Entrinnens aus allem, was meine Liebe zu GOTT, meinem VATER, und zu SEINEM heiligen SOHN verschleiert.“

(Gebet aus Lektion 298 in Ein Kurs in Wundern)

Darüber haben Mimi und Joan im ersten Teil gesprochen:

„8. Was ist die wirkliche Welt?“ (Text im zweiten Teil des Übungsbuches in Ein Kurs in Wundern)

Heute stand Abschnitt 3 im Fokus.

Mit jedem Urteil steigen wir auf die Wippe.

Was wäre, wenn wir alle aufhören würden zu urteilen?

Was du in dir ablehnst, triggert dich an anderen Menschen.

Spiritueller Minimalismus

Der Konsumwahn des Egos.

LEKTION 298 „Ich liebe DICH, VATER, und ich liebe DEINEN SOHN.“

Die tiefste Angst des Egos ist die Angst vor GOTT.

Der Weg zu GOTT geht über die Dankbarkeit und lässt das Ego zurück.

Unsere Gespräche heute:

Beate (ab Min. 48:50)

Ganz egal, welche Etiketten das Ego auf uns und auf andere Menschen klebt: Was zählt, ist unsere wahre Essenz und wer wir wirklich sind. Diesbezüglich hat Beate vor Jahren auf einer Hochzeit in Shanghai eine Erfahrung gemacht, an die sie sich heute erinnerte.

Monika (ab Min. 52:50)

Aus Liebe zu sich selbst hat Monika kürzlich „Nein“ zu jemandem gesagt, was ihr früher schwergefallen ist. Stolz berichtete sie dies lieben Menschen in ihrem Umfeld. Am nächsten Morgen jedoch wachte sie erschöpft auf. „Weltuntergangsstimmung“ machte sich in ihr breit. Was war passiert? Monika fragte ihren Inner Guide und erhielt prompt eine erkenntnisreiche Antwort…

Nazire (ab Min. 59:20)

Während der Yogapraxis ein christliches Lied hören? Für Nazir kein Thema. Schließlich ist die LIEBE ihre Religion und sie heißt alles willkommen, was ihr guttut. Nachdem Nazire das „Ave Maria“ während der Endentspannung im Rahmen einer Yoga-Lehrer-Ausbildung gespielt hat, bekam sie von den Egos der Anwesenden jedoch Gegenwind…. Wie sie darauf reagierte, erfährst du in der Aufzeichnung.

Marliese (ab Min. 72:20)

Marlies hat uns die Lektion auf Schwyzerdütsch vorgelesen und anschließend erzählt, welcher Satz sie besonders „getriggert“ hat.

Christine (ab Min. 76:10)

Ihr Ego rumpelt und stampft herum, während Christine einfach nur Bock auf die „pure Essenz von Liebe“ hat. Was also tun, um dem kleinen Rumpelsack Einhalt zu gebieten? So viel sei gesagt: Mimis Jingles bewirken diesbezüglich wahre Wunder. 😉

Antje (ab Min. 87:20)

In der On-off-Beziehung mit ihrem Partner war Antje über lange Zeit mit ihrer Verlust-Angst konfrontiert. Doch durch ihren Weg mit dem Kurs und durch das 40 Tage Programm vollziehen sich in ihrem Leben nun Wunder der Heilung. So kann Antje die Situation jetzt frei von Angst und aus den Augen der LIEBE betrachten. So schön zu beobachten, wie immer mehr KönigsKinder in ihrem wahren Selbst ankommen!

Martina (ab Min. 93:20)

„Ich bin jetzt einfach mal ich und so, wie es sich für mich gut anfühlt.“ Und so trotzte Martina allen Etiketten, die andere Egos ihr aufgeklebt hatten und machte am Wochenende das Gegenteil von dem, was von ihr erwartet wurde…

Fazit

Ein Geist, der im Frieden ist, lässt los.

Sarah Ollrog

Sarah,
fasst täglich die wichtigsten Inhalte unserer
Clubhouse-LIVE-Sessions zusammen.
www.sarah-ollrog.de

>