EKIW Lektion 296 (Clubhouse – Live)

EKIW Lektion 296

Der HEILIGE GEIST spricht heute durch mich
Darüber haben wir am 23.10.2021 auf Clubhouse gesprochen:

„Der HEILIGE GEIST braucht heute meine Stimme, damit die ganze Welt auf DEINE STIMME lauschen und DEIN WORT durch mich hören möge. Ich bin entschlossen, DICH durch mich sprechen zu lassen, denn ich möchte keine Worte verwenden als die DEINEN und keine Gedanken haben, die getrennt sind von den DEINEN, denn nur die DEINEN sind wahr. Ich möchte für die Welt, die ich gemacht habe, Erlöser sein. Denn da ich sie verdammt habe, möchte ich sie freigeben, damit ich Entrinnen finden und das WORT hören möge, das DEINE heilige STIMME heute zu mir sprechen wird.“

(Gebet aus Lektion 296 in Ein Kurs in Wundern)

Darüber haben Mimi und Joan im ersten Teil gesprochen:

„8. Was ist die wirkliche Welt?“ (Text im zweiten Teil des Übungsbuches in Ein Kurs in Wundern)

Heute haben wir uns noch mal mit Abschnitt 1 befasst.

Wie merken wir, dass wir in der wirklichen Welt sind?

Wenn wir uns aus dem Ego-Drama herausziehen, koppeln wir uns vom „Ego-Space-Shuttle“ ab. Das macht dem Ego Angst. Aber wir docken uns an etwas viel Größeres an. Und das können wir mit unseren inneren Augen und Ohren wahrnehmen.

Wo fängt die Wahrnehmung der wirklichen Welt an?

Die verschiedenen Ebenen: Eiswürfel und Wasserdampf. Unsere wahre Frequenz durchdringt alles.

Wofür brauchen wir die Wahrnehmung? Hinweis auf die Bibel und den Baum der Erkenntnis.

LEKTION 296 „Der HEILIGE GEIST spricht heute durch mich.“

Anne Archer Butcher - ihre außerweltliche Erfahrung und welche Erkenntnis sie daraus gewonnen hat.

Es geht nicht um uns, sondern ums Dienen.

Bist du bereit, dich leer zu machen? Beiseite zu treten und den HEILIGEN GEIST sprechen zu lassen?

Heute auf der Bühne:

Anja (ab Min. 58:10)

Hat der Heilige Geist durch mich gesprochen? Auch wenn ich vielleicht etwas gesagt habe, das nicht so nett war? Anjas Ego versuchte sich zu erklären, wie und ob der Heilige Geist manchmal durch sie spricht. Wie wir das Ego aus der Nummer raushalten können und warum das Sprechen und Hören mit dem Heiligen Geist Finetuning im Hier und Jetzt erfordert, erfährst du in der Aufzeichnung. Anschließend hat Anja die Lektion vorgelesen.

Kerstin (ab Min. 65:10)

Überraschend bekam Kerstin vor Jahren die Aufgabe, alleine einen Gottesdienst zu leiten. Zuerst rebellierte ihr Ego. Doch vor dem Gottesdienst hatte Kerstin eine Begegnung in der „wirklichen Welt“, die wohl auch dazu beigetragen hat, dass sie das Ego zurücktreten und dem Heiligen Geist das Feld überlassen konnte. Inwiefern wir die Erfahrung brauchen, um die Stimme des Heiligen Geistes von der Stimme des Egos zu unterscheiden, darüber haben wir ebenfalls gesprochen. Auch Kerstin hat die Tageslektion gelesen.

Christine (ab Min. 72:50)

Weil sie sich gerade so „hin und her gebeutelt“ fühlt zwischen der Welt des Egos und der wirklichen Welt, hat Christine uns die Lektion klar, entschlossen und zum Schluss hin mit ordentlich Schmackes vorgelesen. 🙂

Nadja (ab Min. 79:20)

24/7 mit Ego Schnacker Rosi? Das war gestern echt zu viel für Nadja. Deswegen hat sie heute die Lektion vorgelesen, um Schnacker Rosi gleich zu Beginn des Tages den Wind aus den Segeln zu nehmen.

Sanaz (ab Min. 83:50)

Sanaz hat die Lektion 296 auf Niederländisch vorgelesen.

Marliese (ab Min. 88:00)

Nachdem Marliese die Lektion vorgelesen hat, erzählte sie uns, dass auch sie manchmal Durchsagen vom Heiligen Geist bekommt, die sie eigentlich weitergeben möchte. Wäre da nicht ihr Ego, das mit einem alten Glaubenssatz immer wieder den Fuß vor die Tür stellt, sodass Marliese sie nicht öffnen kann. Mimi half ihr die Intention ihres Egos zu erkennen und wir sprachen darüber, dass wir nur durchs (Weiter-)geben lernen können.

Marion (ab Min. 99:20)

Bei einem Essen mit Freunden am Vortag kam Marion „in das Fahrwasser und wollte die Liebe erklären“. Da sich dies für ihr „Laber-Ego“ offenbar als aussichtslos herausstellte, nahm sie diese Erfahrung zum Anlass, um die Lektion vorzulesen. 🙂

Fazit

Wir sind hier, um zu dienen und vor allem, um zu forschen. Nur indem wir uns immer wieder bereit erklären, den Heiligen Geist durch uns sprechen zu lassen, indem wir üben und Erfahrungen machen, lernen wir SEINE STIMME zu erkennen und zu verstehen.

Sarah Ollrog

Sarah,
fasst täglich die wichtigsten Inhalte unserer
Clubhouse-LIVE-Sessions zusammen.
www.sarah-ollrog.de

>