EKIW Lektion 291 (Clubhouse – Live)

EKIW Lektion 291

Dies ist ein Tag der Stille und des Friedens.
Darüber haben wir am 18.10.2021 auf Clubhouse gesprochen:

„An diesem Tag ist mein Geist still, um die GEDANKEN zu empfangen, die DU mir schenkst. Ich nehme an, was von DIR kommt statt von mir selbst. Ich kenne nicht den Weg zu DIR. Doch DU bist gänzlich sicher. VATER, führe DEINEN SOHN den stillen Weg entlang, der zu DIR führt. Lass meine Vergebung vollständig sein und die Erinnerung an DICH zu mir wiederkehren.“

(Gebet aus Lektion 291 in Ein Kurs in Wundern)

Darüber haben Mimi und Joan im ersten Teil gesprochen:

„8. Was ist die wirkliche Welt?“ (Text im zweiten Teil des Übungsbuches in Ein Kurs in Wundern)

In diesem neuen Block von insgesamt 10 Lektionen geht es im Eingangstext um die Frage „Was ist die wirkliche Welt?“. Wir haben zunächst den ersten Abschnitt beleuchtet und uns mit den Fragen beschäftigt, was unter der wirklichen Welt zu verstehen ist und wie wir sie wahrnehmen können.

LEKTION 291 „Dies ist ein Tag der Stille und des Friedens.“

Was versteht man eigentlich unter Stille?

Auf der Bühne sprachen:

Monika (ab Min. 56:00)

Wie sie dem Heiligen Geist näher gekommen ist, was sie gerade im 40 Tage Programm über sich lernt und inwiefern sie auch Mitten im Chaos in der Ruhe bleiben kann, erzählte uns Monika. Zudem sprachen wir darüber, wie sich 30 Minuten stille Zeit mit GOTT ganz problemlos in den Alltag integrieren lassen.

Claudija (ab Min. 72:30)

Der Trennungsschmerz war für Claudija früher groß, wenn sie Kroatien verlassen musste, um wieder in ihren Alltag nach Deutschland zurückzukehren. Inwiefern sich das für sie geändert hat, seit sie mit dem Kurs unterwegs ist, erfährst du in der Aufzeichnung.

Sanaz (ab Min. 77:10)

„FRÜHER war ich mal eine hochsensible Person, die Geräusche kaum aushalten konnte…“ Doch diese Ego-Story glaubt Sanaz jetzt nicht mehr. Deshalb gelingt es ihr auch immer besser und öfter, die Geräuschkulisse im Außen auszublenden und stattdessen in die göttliche Stille einzutauchen.

Martina (ab Min. 84:20)

Auch Martina hielt sich für „eine geräuschempfindliche Person“, weshalb es sie heute Morgen im Bad, als Mimi plötzlich zu Beginn der Session „T.N.T.“ von AC/DC spielte erst mal „gerissen“ hat. Doch auch sie möchte das alte Ego-Etikett „Ich bin geräuschempfindlich“ abknibbeln und stellt sich deshalb nun einer Lernaufgabe…

Susanne (ab Min. 93:50)

Mimi hat Susanne, als diese kürzlich auf der Bühne war, mit Jesus zusammen auf eine Parkbank gesetzt. Heute ließ Susanne uns wissen, was dieses Bild mit ihr macht und wie viel Sicherheit und Geborgenheit es ihr seither schenkt. Wie sie zudem dank Jesus problemlos einschlafen konnte, obwohl über ihr der Punk abging, kannst du dir ebenfalls in der Aufzeichnung anhören.

Regina (ab Min. 104:30)

Reginas Ego reflektierte darüber, wie Lautstärke und Stille auf sie wirken, wobei es vom Hölzchen aufs Stöckchen kam - bis Mimi und Joan Regina ganz klar die Machenschaften ihres Egos aufzeigten. Ein interessanter Talk, um das Ego bei der Arbeit zu beobachten. 🙂

Nadja (ab Min. 122:30)

Nadja, noch ganz beseelt vom gestrigen Tag, der für sie voller Glück war, hat uns die heutige Lektion vorgelesen.

Gerlinde (ab Min. 127:30)

„Und es ist uns gegeben, zu begreifen, dass es eine Heiligkeit ist, in die wir uns teilen; es ist die HEILIGKEIT GOTTES SELBST.“ Der 6. Satz aus der heutigen Lektion hat Gerlinde an eine Begegnung mit GOTT und SEINE ganz klare Botschaft an sie erinnert… Warum Gerlinde sich beim „Nüsseknacken“ am liebsten, die besonders harten und schwer zu knackenden Nüsse vornimmt, erfährst du außerdem in diesem Talk. 😉

Fazit

Wie würde Jesus darauf schauen?
Was würde Jesus jetzt zu dir sagen?

Sarah Ollrog

Sarah,
fasst täglich die wichtigsten Inhalte unserer
Clubhouse-LIVE-Sessions zusammen.
www.sarah-ollrog.de

>