EKIW Lektion 285 (Clubhouse – Live)

Meine Heiligkeit leuchtet heute hell und klar.
Darüber haben wir am 12.10.2021 auf Clubhouse gesprochen:

„VATER, meine Heiligkeit ist die DEINE. Ich will in ihr frohlocken und durch die Vergebung der geistigen Gesundheit zurückerstattet werden. DEIN SOHN ist immer noch, wie DU ihn schufst. Meine Heiligkeit ist ein Teil von mir und auch Teil von DIR. Und was kann die HEILIGKEIT SELBST ändern?“

(Gebet aus Lektion 285 in Ein Kurs in Wundern)

Darüber haben Joan und Mimi im ersten Teil der Session gesprochen:

„7. Was ist der Heilige Geist?“ (Text im zweiten Teil des Übungsbuches in Ein Kurs in Wundern)

Heute stand Abschnitt 5 im Fokus.

Warum GOTT uns den Heiligen Geist geschenkt hat.

Das Unendlichkeitssymbol bezogen auf den Absatz und den Heiligen Geist.

LEKTION 285 „Meine Heiligkeit leuchtet heute hell und klar.“ (Ab Min. 11:10)

Die liegende 8 als Symbol für die LIEBE GOTTES, die sich am mittleren Punkt immer mit uns trifft.

Auf der Bühne sprachen heute:

Kerstin (ab Min. 32:50)

Warum nicht einfach mal alberne Sachen machen wie Pippi Langstrumpf? Kerstin hilft das sehr, um sich die kindliche Freude von früher zurückzuerobern. Zudem sprachen wir über die Herausforderung, unser Herz zu öffnen und uns verletzlich zu zeigen.

Ute (ab Min. 38:30)

Wie wundervoll ist das bitte? Der Kurs sagt, wir sind alle heilig. GOTT stellt sich nicht über uns. Und wir müssen nicht erst Wunder vollbringen, um heiliggesprochen zu werden. Diesen Aspekt brachte Ute heute auf die Bühne.

Kerstin (ab Min. 42:50)

An dieser Stelle hat Kerstin die heutige Lektion vorgelesen.

Mimi (ab Min. 44:20)

„Stolpert eigentlich noch wer über den zweiten Satz im ersten Abschnitt?“, fragte Mimi anschließend und so schauten wir uns den Anfang der Lektion 285 genauer an.

Christiane (ab Min. 45:50)

„Ich muss nur die glücklichen Gedanken einladen und Schwupp sind sie da.“ So hat Christiane den Satz verstanden, auf den Mimi sich zuvor bezogen hat. Weil Christianes Hund im Hintergrund winselte, plauderten wir anschließend noch kurz darüber, wie Hunde uns - ähnlich wie das Ego - manipulieren und dass man beim Gassi-Gehen prima mit Jesus quatschen kann.

Susanne (ab Min. 53:40)

Vor dem Hintergrund „die Energie folgt der Aufmerksamkeit“ hat Susanne den komplexen zweiten Satz in der heutigen Lektion für sich deuten und einordnen können. Zudem sprachen wir unter anderem darüber, warum sich manche Egos mit ihrer Aufmerksamkeit an bestimmten Sätzen festhaken.

Gertrud (ab Min. 66:20)

Gertrud teilte ihre Gedanken in Bezug auf die heutige Lektion und die vorausgegangenen Gespräche mit uns.

Gerlinde (ab Min. 69:30)

Gerlinde spielt als „Sprachfreak“ gerne mit der Sprache und hat ein superschönes Wortspiel entdeckt: In „Gedanke“ steckt das Wort „Danke“. Was sie daraus für sich geschlossen hat, erfährst du in der Aufzeichnung.

Uschi (ab 76:00)

„Wenn ich mich am Morgen auf die richtige Welle begebe, dann kann ich tagsüber auf einer ganz anderen Welle surfen, dann bin ich auf einem ganz anderen Energie-Niveau.“ Welchen Einfluss ein freudiger Start in den Tag auf den Rest des Tages hat, darüber hat Uschi gesprochen.

Anna (ab Min. 77:20)

Anna warf eine Idee in Bezug auf Mimis Jingles in den Raum und erzählte, wie verwirrt ihr Ego „Frida“ ist, wenn die Lektionen oder Texte im Kurs mit einer Frage abschließen.

Fazit

Wenn ich aufwache und die glücklichen Dinge, die von GOTT kommen, in mein Leben einlade, dann akzeptiere ich damit meine Heiligkeit und dass ich „heil“, also „ganz“ bin.

Sarah Ollrog

Sarah,
fasst täglich die wichtigsten Inhalte unserer
Clubhouse-LIVE-Sessions zusammen.
www.sarah-ollrog.de

>