EKIW Lektion 283 (Clubhouse – Live)

Meine wahre IDENTITÄT weilt in dir
Darüber haben wir am 10.10.2021 auf Clubhouse gesprochen:

VATER, ich habe ein Bild von mir gemacht, und dieses nenne ich den SOHN GOTTES. Doch ist die Schöpfung, wie sie immer war, denn DEINE Schöpfung ist unveränderbar. Lass mich nicht Götzen anbeten. Ich bin der, den mein VATER liebt. Meine Heiligkeit bleibt das Licht des HIMMELS und die LIEBE GOTTES. Ist das nicht sicher, was von DIR geliebt wird? Ist das Licht des HIMMELS nicht unendlich? Ist DEIN SOHN nicht meine wahre IDENTITÄT, wenn DU alles erschaffen hast, was ist?

(Gebet aus Lektion 283 in Ein Kurs in Wundern)

Darüber haben Joan und Mimi am Anfang gesprochen:

„7. Was ist der Heilige Geist?“ (Text im zweiten Teil des Übungsbuches in Ein Kurs in Wundern)

Heute stand Abschnitt 3 im Fokus.

LEKTION 283 „Meine wahre IDENTITÄT weilt in dir.“

Auf der Bühne sprachen heute:

Christine (ab Min. 42:00)

Das Ego kann nur lernen, zu vertrauen, wenn wir die Disziplin aufbringen, regelmäßig Zeit mit Jesus und GOTT zu verbringen. Darüber haben wir mit Christine gesprochen, die richtig Bock hat, sich in Jesus zu verknallen. 🙂 Doch bisher hat ihr Ego sie durch Ablenkung davon abgehalten, eine Freundschaft zu Jesus aufzubauen. Wie wir unseren eigenen Weg finden können, um unsere Beziehung zu GOTT zu stärken, erfährst du in der Aufzeichnung.

Kerstin (ab Min. 57:00)

„VATER, ich habe ein Bild von mir gemacht…“ Bei diesem Satz aus Lektion 283 dachte Kerstin an ihr Spiegelbild, zu dem sie keinen tiefen Bezug hat. Welche Erklärung sie dafür hat und warum sie sich fühlt, als lebe sie in einem „Paralleluniversum“, erzählte Kerstin uns, bevor sie die Lektion vorgelesen hat.

Anke (ab Min. 61:50)

„Ich finde es so ‚heil‘, wenn ich diese Lektion wirklich verinnerliche.“ Deshalb hat Anke das Gebet im Hinblick auf ihr „Hauptthema“ vorgelesen.

Anke (ab Min. 65:40)

Wer bin ich denn ohne meine Ego-Identität? Ankes Ego hat Angst vor GOTT, weil es sich in SEINER LIEBE komplett auflösen würde. „Ich will immer wieder weglaufen“, teilte Anke mit uns. Dennoch möchte sie sich der bedingungslosen LIEBE öffnen und hat deshalb den Heiligen Geist um Unterstützung gebeten.

Sanaz (ab Min. 80:40)

Sanaz hat die Lektion auf Spanisch - „in einer ihrer Herzenssprachen“ - vorgelesen.

Gerlinde (ab Min. 84:50)

Auch Gerlinde hat die Lektion mit Hinblick auf ihr aktuelles Thema vorgelesen. Anschließend sprachen wir über den Satz, der Gerlinde in ihrer Kindheit geprägt hat und den Jesus am Kreuz gesprochen haben soll: „VATER, warum hast du mich verlassen?“ Wie hat dieser Satz nur in die Bibel gefunden? Ob Jesus das echt gesagt hat? Und wenn ja, was kann er wirklich damit gemeint haben?

Clara (ab Min. 95:30)

„‚Trauern‘ ist nicht gleich ‚Berührtsein‘.“ Diese Erkenntnis hat Clara für sich gewonnen und wollte sie mit uns teilen. Warum alle Gefühle wichtig sind und integriert werden dürfen, darüber haben wir in diesem Talk gesprochen.

Elfi (ab Min. 100:40)

„Ich habe sie entlarvt, die Hexe.“ Elfi hat die Spielchen ihres Egos erkannt und dies zum Anlass genommen, ebenfalls die heutige Lektion vorzulesen.

Fazit

What would Jesus do?

Sarah Ollrog

Sarah,
fasst täglich die wichtigsten Inhalte unserer
Clubhouse-LIVE-Sessions zusammen.
www.sarah-ollrog.de

>