EKIW Lektion 263 (Clubhouse – Live)

Meine heilige Schau sieht alle Dinge als rein
Darüber haben wir am 20.09.2021 auf Clubhouse gesprochen:

VATER, lass mich hinter die Mauern des Egos sehen und die Reinheit und Sündenlosigkeit in allem, was ist erblicken. Ich will die weltlichen Illusionen durchschauen und DEINEN HEILIGEN SOHN in seiner Wahrhaftigkeit erkennen. Oder: Lasst uns den Superman-Blick einschalten, um zu sehen, was hinter der Fassade ist. 🙂

Darüber haben Mimi und Joan am Anfang gesprochen:

„5. Was ist der Körper?“ (Text im zweiten Teil des Übungsbuches in Ein Kurs in Wundern)

Heute stand Abschnitt 3 im Fokus.

LEKTION 263 „Meine heilige Schau sieht alle Dinge als rein.“ (Ein Kurs in Wundern)

Unsere Gespräche heute:

Hedda (ab Min. 44:40)

Hedda war schon mit 16 erleuchtet! Das lässt jedenfalls ein Gedicht aus ihrer Schulzeit vermuten, welches sie uns vorgetragen hat und das prima zur heutigen Lektion passt.

Robert (ab Min. 47:00)

Wie können wir unser Clown-Chakra öffnen? Mimis Tipp: „Ein Karnevalsmützken würde schon mal was bringen!“ 😉 Mit Robert plauderten wir darüber, wie wichtig und befreiend es ist, viel zu lachen und dem freudig-kreativen Teil in uns Raum zu geben. Schließlich „eskalierte“ das Gespräch als DJ Mimi den „Babysitter-Boogie“ von Ralf Bendix auflegte.

Anna (ab Min. 54:00)

Je öfter man eine bestimmte Geste wiederholt, die Babys witzig finden, um so mehr schmeißen sie sich weg vor Lachen. Warum machen wir das nicht genauso? Je mehr Fehler wir mit dem Ego machen, umso mehr sollten wir einfach darüber lachen! Diese Idee brachte Anna auf die Bühne.

Monika (ab Min. 57:10)

Monika war noch tief berührt von dem Film „Die Hütte“, den sie sich gestern angeschaut hat. Dieser spülte einige zentrale Fragen, die sie mitunter schon als Kind bewegt haben, an die Oberfläche: Warum lässt GOTT so schlimme Dinge zu? Warum musste Jesus am Kreuz leiden? Wo war GOTT? Darüber haben wir mit Monika gesprochen.

Sanaz (ab Min. 76:00)

„Für mich war mein Großvater wie eine Lichtgestalt.“ Durch die heutige Session konnte Sanaz eine Situation aus ihrer Kindheit in einem ganz neuen Licht sehen und erzählte uns, wie sie ihren Großvater als Verkörperung reiner Liebe in Erinnerung hat.

Anna (ab Min. 85:20)

Anna teilte mit Bezug auf die Geschichte „Der kleine Lord“ noch einen tollen Gedanken mit uns: Wenn wir hinter die Fassade blicken und durch die Augen der LIEBE nur die LIEBE im anderen sehen, kann dieser dadurch sein Herz öffnen.

Fazit

Welche Worte möchtest du von GOTT hören, um in dieser Welt Halt finden zu können?

Sarah Ollrog

Sarah,
fasst täglich die wichtigsten Inhalte unserer
Clubhouse-LIVE-Sessions zusammen.
www.sarah-ollrog.de

>