EKIW Lektion 249 (Clubhouse – Live)

Die Vergebung setzt allem Leiden und Verlust ein Ende.
Darüber haben wir am 06.09.2021 auf Clubhouse gesprochen:

Es fängt bei mir an. Wenn ich mich dafür entscheide, nicht mehr zu urteilen und nicht mehr anzugreifen, kehrt Ruhe ein. Das Ego tritt beiseite und ich erinnere mich daran, was ich in Wirklichkeit bin. Mit der Erinnerung an mein wahres Selbst gehe ich über die Brücke der Vergebung und kehre zurück zu dem EINEN, in dem wir alle vereint sind. Dann hat das Leiden ein Ende. Ich erinnere mich JETZT daran, wer ich wirklich bin und öffne mein Herz für Heilung und Frieden.

Darüber haben Mimi und Joan am Anfang gesprochen:

„3. Was ist die Welt?“ (Text im zweiten Teil des Übungsbuches in Ein Kurs in Wundern)

LEKTION 249 „Die Vergebung setzt allem Leiden und Verlust ein Ende.“ (Ein Kurs in Wundern)

Unsere Gespräche heute:

Elahe (ab Min. 32:50)

Gib den Widerstand auf, dann wird es leichter! Bestimmt hast du das auch schon gehört und dich vielleicht wie Elahe gefragt: Was heißt das eigentlich? Wie gibt man den Widerstand auf? Erfahre in der Aufzeichnung, wie Elahe Antworten auf diese Fragen gefunden hat und wie es ihr mit Mimis und Joans liebevoller Unterstützung im Rahmen früherer Sessions immer öfter gelingt, den Widerstand gegen ihre Schmerzen aufzugeben.

Nadja (ab Min. 45:20)

Weil das Vertrauen zu ihrem verstorbenen Vater so erschüttert ist, fiel es Nadja bisher schwer, eine vertrauensvolle Beziehung zu GOTT als väterlicher Energie aufzubauen. Doch indem sie sich heute ganz verletzlich mit ihrem Schmerz und der Wut auf ihren irdischen Papa zeigen konnte, öffnete sie den Raum für Heilung und einen Neuanfang mit GOTT.

Ewa (ab Min. 62:10)

„Ich will da durch und will das hinter mir lassen!“ Obwohl ihr ganzer Körper „bebte und pochte“ fasste Ewa sich ein Herz und kam nach oben auf die Bühne - einfach, um sich zu trauen und diese Hürde zu nehmen! Und während wir Ewas Clubhouse-Premiere und ihren Mut feierten, verzog sich ihre Aufregung ganz still und heimlich in die hinterste Reihe.

Clara (ab Min. 73:55)

Wann sprechen wir in Verbindung mit GOTT und wann grätscht das spirituelle Ego dazwischen? Dies zu unterscheiden ist manchmal gar nicht so einfach. Im Talk mit Clara machten Mimi und Joan die „Thron-Übernahme“ des spirituellen Egos liebevoll sichtbar und wir sprachen darüber, wie wichtig es ist, auf dem spirituellen Weg darauf zu achten, die Ebenen nicht zu verwechseln und gut geerdet zu bleiben.

Robert (ab Min. 95:40)

Oh, no! Roberts großer Computer-Monitor flackert und bald hält er einen Technik-Workshop. Da kann dem Ego schon mal der Arsch auf Grundeis gehen! Doch Robert erkannte das in der Situation verborgene Geschenk der Heilung, nahm es dankbar an und geht angesichts des Workshops in „Pipi-Langstrumpf-Position“ ;). Außerdem kann mit Jesus als technischem Berater an seiner Seite ja sowieso nichts schief gehen.

Fazit

Du kannst aus allem, was passiert was machen. Jede Situation, in der du dich befindest, ist ein Geschenk für dich.

Sarah Ollrog

Sarah,
fasst täglich die wichtigsten Inhalte unserer
Clubhouse-LIVE-Sessions zusammen.
www.sarah-ollrog.de

>