EKIW Lektion 241 (Clubhouse – Live)

In diesem heiligen Augenblick ist die Erlösung gekommen.
Darüber haben wir am 29.08.2021 auf Clubhouse gesprochen:

Im heiligen Augenblick liegt die Erlösung. So einfach ist das. Nur das Ego macht alles kompliziert und meint, es sei schwer, Frieden und Befreiung zu finden. Wenn du aber alle Gedanken komplett loslässt, wenn du nur im JETZT präsent und für alles, was ist, offen bist, dann fühlst du, dass in diesem Moment alles da und alles erlöst ist. Im HIER und JETZT, wo es absolut nichts zu tun gibt, fallen Kummer und Stress von dir ab. Was für eine Erleichterung. Was für eine Freude!

Darüber haben Joan und Mimi am Anfang der Session gesprochen:

„3. Was ist die Welt?“ (Text im zweiten Teil des Übungsbuches in Ein Kurs in Wundern)

Wahrnehmung vs. Wahrheit

Wie wir unsere falsche Wahrnehmung und somit die Trennung von GOTT aufheben.

LEKTION 241 „In diesem heiligen Augenblick ist die Erlösung gekommen.“ (Ein Kurs in Wundern)

Über die verschiedenen Möglichkeiten, das Gebet zu sprechen.

Der heilige Augenblick als Tor zur Erlösung und Befreiung.

Unsere Gespräche heute:

Sanaz (ab Min. 51:30)

„Ich habe gedacht, ich habe Lust, mit dem lieben GOTT zu gehen.“ Sanaz kleine Tochter hat während eines Spaziergangs mit ihren Eltern beschlossen, sich einen Teil der Wegstrecke von GOTT an die Hand nehmen zu lassen. Wie das für sie war, was Sanaz dadurch von ihrer Tochter gelernt hat und warum wir beim Spaziergang mit GOTT unser Vertrauen in SEINE Führung stärken können, erfährst du in der Aufzeichnung.

Kerstin (ab Min. 62:30)

„Mir ist aufgefallen, dass ich die Welt inzwischen anders sehe und sie sich mir auch anders präsentiert.“ Indem wir konsequent mit dem Kurs gehen, verändert sich unsere Wahrnehmung der Welt. Diese Erfahrung macht auch Kerstin. Höre in der Aufzeichnung, wie sie „ihre“ Welt im Hinblick auf das Corona-Thema wahrnimmt und was ihr beim Besuch ihres Lieblingsrestaurants aufgefallen ist. Zudem sprachen wir über den Flow, der entsteht, wenn wir uns bei unseren täglichen To-dos und Aufgaben führen lassen.

Gertrud (ab Min. 69:45)

„Sich von MAMA und PAPA an die Hand nehmen lassen und Schritte gehen. Das ist das, was ich jeden Tag wieder mitnehme.“ Gertrud erinnerte uns mit Bezug auf Sanaz Beitrag daran, wie schön es ist, uns „offen und unbedarft“ wie die Kinder der göttlichen Führung anzuvertrauen.

Kerstin (ab Min. 73:00)

Kerstin hat uns zum Schluss die Lektion 241 noch einmal vorgelesen.

Fazit

Dunkelheit ist die scheinbare Abwesenheit von LICHT. Sie ist Illusion. In Wahrheit gibt es keine Dunkelheit, sondern nur LIEBE.

Sarah Ollrog

Sarah,
fasst täglich die wichtigsten Inhalte unserer
Clubhouse-LIVE-Sessions zusammen.
www.sarah-ollrog.de

>