EKIW Lektion 239 (Clubhouse – Live)

Die Herrlichkeit meines VATERS ist meine eigene
Darüber haben wir am 27.08.2021 auf Clubhouse gesprochen:

Heute danken wir unserem Schöpfer dafür, dass das Licht - die Herrlichkeit in uns - ewig leuchtet. Verbunden mit diesem Licht ruhen wir in der Stille GOTTES und in SEINER Herrlichkeit, die unsere eigene ist.

Mimi und Joan im ersten Teil der Session:

Lesung „2. Was ist die Erlösung?“ (im zweiten Teil des Übungsbuches - Ein Kurs in Wundern)

LEKTION 239 „Die Herrlichkeit meines VATERS ist meine eigene.“

Unsere Gespräche heute:

Ute (ab Min. 39:30)

„Es kam mir so vor, als ob in diesem Augenblick die schöpferische Herrlichkeit Leben erschaffen zu können und die irdische Möglichkeit Leben erschaffen zu können, miteinander verschmolzen sind.“ Ute sprach mit uns über den schöpferischen Moment, in dem ein Kind gezeugt wird und in welchem sich Himmel und Erde auf ganz besondere Weise verbinden…

Anna (ab Min. 44:10)

„Es war wie eine Energie-Explosion und das goldene Licht ist in uns eingesunken.“ Auch Anna hat den Augenblick, in dem ihre Tochter gezeugt wurde, bewusst wahrnehmen können und versuchte etwas Unbeschreibliches in Worte zu fassen. Ein Talk über heilige Begegnungen und Erfahrungen, die für manche Menschen in der Sexualität und für andere über Bilder, Musik, Meditation etc. erfahrbar sind.

Florian (ab Min. 53:55)

„Der errechnete Geburtstermin war der Geburtstag meines Vaters.“ Florian erzählte uns von einem ganz besonderen „Zufall“, der ihn mit seinem verstorbenen Vater in Berührung brachte. Doch das Gespräch nahm eine überraschende Wendung, als Mimi und Joan die Etiketten „abknibbelten“, die Florians Ego auf äußere Ereignisse und Daten „geklebt“ hatte, und den dahinter verborgenen Schmerz spürbar machten. Ein Gespräch, in dem es ans Eingemachte ging und durch das Heilungsprozesse in Bewegung kommen konnten.

Sanaz (ab Min. 96:10)

Sanaz berührte uns alle, indem sie uns an etwas Wesentliches erinnerte: „Wie viel Herrlichkeit ist in dieser Welt? Und wir alle sind manchmal zu blind, um das zu sehen…“ Sie lenkte unseren Blick zudem in Richtung Afghanistan: Hin zu den Menschen, die vor Ort helfen und zu denen, die verborgen hinter ihrer Wut ganz tief in der Angst stecken…

Zum Schluss verbrachten wir einige Momente in Stille, um die Herrlichkeit in unseren Brüdern und Schwestern wahrzunehmen.

Fazit

Du bist das Licht der Welt! Herrlich. Glorreich und prachtvoll.

Sarah Ollrog

Sarah,
fasst täglich die wichtigsten Inhalte unserer
Clubhouse-LIVE-Sessions zusammen.
www.sarah-ollrog.de

>