EKIW Lektion 235 (Clubhouse – Live)

GOTT in SEINER Barmherzigkeit will, dass ich erlöst sei
Darüber haben wir am 23.08.2021 auf Clubhouse gesprochen:

Lieber VATER, ich weiß, dass du willst, dass ich frei von allem Leid und einfach nur glücklich und in Freude bin. Bitte erinnere mich jeden Tag daran, wie sehr du mich liebst und dass dein Wunsch für mich Erlösung und vollkommenes Glück ist. Bitte erinnere mich immer wieder daran, dass DEINE LIEBE mich umhüllt, dass ich sündenlos und bei DIR ZUHAUSE bin. Danke, dass du immer für mich da bist. Danke, dass du mich verstehst und mich bedingungslos liebst, so wie ich bin.
Amen.

Joan und Mimi im ersten Teil der Session

Lesung „2. Was ist die Erlösung?“

Im Fokus stand heute Abschnitt 5.

LEKTION 235 „GOTT in SEINER Barmherzigkeit will, dass ich erlöst sei.“ (Ein Kurs in Wundern)

Unsere Gespräche heute:

Sanaz (ab Min. 51:00)

Wie fühlt es sich an, wenn uns jemand pure Barmherzigkeit entgegenbringt? Sanaz hat dies erfahren, nachdem sie im Alter von 13 Jahren mit ihren Eltern aus einem Kriegsgebiet im Iran nach Deutschland geflohen war. Denn hier in diesem ihr noch fremden Land begegnete Sanaz einer engelsgleichen Nonne, die sie mit in die Kirche nahm und sie auf ganz liebevolle Weise mit Jesus in Berührung brachte.

Melek (ab Min. 58:10)

„Heute weiß ich: Egal, wie ich mich fühle, ER ist immer bei uns. Auch wenn ich IHN vergesse. ER vergisst mich nicht.“ Melek, die ihre Premiere auf der Clubhouse-Bühne feierte, erlebte nach ihrem Burnout während der Reha ein Wunder, das sie mit uns teilte. Wie verloren wir uns auch fühlen mögen, GOTT findet immer Wege, um uns zu erreichen…

Gertrud (ab Min. 67:30)

Puh, fühlt sich das schwer an, wenn Fridolin (Ego) sich als Drama-Queen aufführt! Davon kann Gertrud ein Lied singen! Erst kürzlich durchlebte sie ein anstrengendes Gefühlschaos, als es ihr unmöglich war, einen Corona-Test zu machen, um ihren Verlobten im Krankenhaus besuchen zu können. Zum Glück konnte Gertrud sich schließlich auf das Wesentliche besinnen und holte Jesus zu Hilfe… Ein Talk über die Machenschaften des Egos und über „echte“ Wunder.

Eva (ab Min. 82:10)

Die „eigenen“ Kinder bei der Suche nach sich selbst und ihrer Aufgabe im Leben vom Haken zu lassen, fällt wohl vielen Eltern schwer. Vor allem dann, wenn sich auch noch andere Familienmitglieder mit ihren Urteilen und Meinungen einmischen… Mit diesem Thema zeigte sich Eva, die ihren Sohn vertrauensvoll ins Leben entlassen will, bei uns auf der Bühne. Wir sprachen darüber, wie wir das Vertrauen in unsere Kinder stärken können und das Loslassen leichter fällt.

Sarah (ab Min. 93:30)

„Jesus findet immer Wege, um zu den Menschen durchzudringen, die ihn gerade brauchen.“ Was Sarahs „Jesus-Anekdote“ mit dem altmodischen Wort „frohlocken“ zu tun hat, kannst du dir in der Aufzeichnung anhören. PS: Das Gespräch „eskalierte“, indem wir uns zum Schluss „Der Münchner im Himmel“ und sein grantiges „Frohlocken“ auf Spotify anhörten. 😉 Luja!

Fazit

„Your life is not about you. It’s about everyone, whose life you touch and the way in which you touch it.“ (Neale Donald Walsch)

In deinem Leben geht es nicht um dich. Es geht um alle, deren Leben du berührst und die Art und Weise, wie du sie berührst.

Sarah Ollrog

Sarah,
fasst täglich die wichtigsten Inhalte unserer
Clubhouse-LIVE-Sessions zusammen.
www.sarah-ollrog.de

>