EKIW Lektion 234 (Clubhouse – Live)

VATER, heute bin ich wieder DEIN SOHN
Darüber haben wir am 22.08.2021 auf Clubhouse gesprochen:

PAPA, heute will ich mich in jedem Moment daran erinnern, dass ich DEIN unendlich geliebtes KIND bin. Heute kehre ich nach Hause zurück zu dir, finde Zuflucht in deinen Armen und lasse mich von DIR lieben. Hier bei DIR bin ich sicher. Hier bei DIR erkenne ich, dass ich das LICHT bin. Hier bei DIR weiß ich, dass ich allen Grund zur Freude habe.

Mimi und Joan im ersten Teil der Session:

Lesung „2. Was ist die Erlösung?“

Heute stand Abschnitt 4 im Fokus.

LEKTION 234 „VATER, heute bin ich wieder DEIN SOHN.“ (Ein Kurs in Wundern)

Unsere Gespräche heute:

Beate (ab Min. 40:20)

„Ich gehöre nicht dazu.“ Mit diesem alten Glaubenssatz war Beate konfrontiert, als sie gestern aufgrund von technischen Schwierigkeiten die Handhebefunktion nicht betätigen konnte, um zu uns auf die Bühne zu kommen. Wie sie mit ihrem Schmerz umgegangen ist und inwiefern eine vegane Streichcreme ihr beim Loslassen des „Ich-gehöre-nicht-dazu“-Themas geholfen hat, kannst du dir in der Aufzeichnung anhören.

Ellen (ab Min. 48:30)

„Heute machste dat ma!“ Ellen war gerade mit ihrem Mann im Auto unterwegs zum Gottesdienst, als sie spontan zu uns auf die Bühne hüpfte und uns wissen ließ, warum ihr Abschnitt 4 aus dem Text „Was ist Erlösung? so gut getan hat.

Jeanette (ab Min. 52:00)

„Seit ich 15 war, hatte ich unfassbare Angst vor dem Tod.“ Doch ganz mutig stellte Jeanette sich ihrer Angst „vor der Auslöschung“ und beschäftigte sich intensiv mit diesem Thema. Inwiefern ihr die Auseinandersetzung mit Berichten über Nahtoderfahrungen geholfen hat, ihre Todesangst zu überwinden und sich dem Leben zuzuwenden, erfährst du im Talk mit Jeanette.

Hedda (ab Min. 59:55)

„Der Druck und die Verantwortung sind weg!“ Nachdem Hedda kürzlich mit uns über das sie belastende Verantwortungsgefühl ihrer Freundin gegenüber gesprochen hatte, berichtete sie uns heute, was das Clubhouse-Coaching bei ihr in Bewegung gesetzt hat. Da Hedda außerdem ihren Wunsch nach einem Buddy äußerte, der mit ihr gemeinsam den Weg mit EKIW geht, kamen wir auf das Kurs-Thema „besondere und heilige Beziehungen“ zu sprechen.

Elahe (ab Min. 83:10)

„Die Körperschmerzen haben mich festgehalten und mein Herz war so verschlossen.“ Elahe, die seit 10 Jahren mit Schmerzen zu kämpfen hatte, nahm gestern im WunderBringer-Meeting Hilfe an, sodass sich ihr Herz für Heilung öffnen konnte. Wir sprachen darüber, wie wir mit körperlichen Schmerzen umgehen können und wie wichtig dabei die tiefe Überzeugung ist, dass wir Heilung verdient haben, weil wir GOTTES KINDER und das Licht der Welt sind.

Eva (ab Min. 104:30)

„Es ist ein ganz schönes Kaliber!“ Eva hat sich eine Beziehung gewünscht und GOTT gebeten, sie mit einem neuen Partner zu überraschen. Schon bald verliebte sie sich in ein Workaholic, der sich selbst an seine körperlichen Grenzen bringt und Eva auf ihrem spirituellen Weg mega triggert. Inwiefern er perfekt ist, wie er ist, sein Verhalten nur etwas mit Eva selbst zu tun hat und sie ganz entspannt „die Show“ genießen kann, erfährst du in der Aufzeichnung.

Doris (ab Min. 111:30)

„Ich laufe immer wieder gegen die Wand!“ Doris dachte, sie hätte es überwunden, dass ihr Mann sie nach 16 Jahren für seine Geliebte verlassen hat. Doch fühlte sich ihr Ego geschmeichelt, als er nun in den Raum stellte, eventuell zu ihr zurückkehren zu wollen. Das Gefühlschaos war perfekt als ein weiterer vermeintlicher Seelenpartner nach dem ersten Date die Biege machte. Doch dann erkannte Doris, welche Lernaufgabe das Leben ihr gerade schenkt.

Anna (ab Min. 121:55)

„Ich möchte wirklich nach Hause und ich WAR in dem Moment auch schon zu Hause.“ Anna hatte gestern während der Praise Night der WunderBringer eine tief berührende Begegnung mit GOTT, in der ihr klar wurde, wie viel Humor ER hat!

Fazit

Du bist würdig! Du bist SEINER LIEBE würdig, weil du GOTTES über alles geliebtes KönigsKind bist! Deshalb bist du auch würdig, geheilt zu werden. Denn du bist das Licht. Du bist das Licht der Welt! Wie könnte sich das jemals verändern? Wie könnte das Licht, das du bist, leiden? Das ist unmöglich. Doch du fühlst es nicht, wenn du dich von IHM abwendest, in die Dunkelheit schaust und glaubst, die Illusion sei Wirklichkeit. Du brauchst dich nur umschauen, wieder ins LICHT blicken und dann weißt du: DAS ist, was ich bin. Das ist, was GOTT für mich will: vollkommenes Glück! Mache dir das bewusst, bis alles in dir jubelt und du aus vollem Herzen sagen kannst: Ja! Ich bin würdig!

Sarah Ollrog

Sarah,
fasst täglich die wichtigsten Inhalte unserer
Clubhouse-LIVE-Sessions zusammen.
www.sarah-ollrog.de

>