EKIW Lektion 212 (Clubhouse – Live)

Ich habe eine Funktion, von der GOTT möchte, dass ich sie erfülle (192)
Darüber haben wir am 31.07.2021 auf Clubhouse gesprochen:

LEKTION 212

Ich bin kein Körper. Ich bin frei.
Denn ich bin nach wie vor, wie GOTT mich schuf.

(192) Ich habe eine Funktion, von der GOTT möchte, dass ich sie erfülle.

Ich suche die Funktion, die mich befreit von allen eitlen Illusionen dieser Welt. Nur die Funktion, die GOTT mir gab, kann Freiheit schenken. Nur diese suche ich, und diese nur will ich als die meine akzeptieren.

Ich bin kein Körper. Ich bin frei.
Denn ich bin nach wie vor, wie GOTT mich schuf.

(Ein Kurs in Wundern)

Es gibt nur eins, das uns aus der Illusion der Welt, die wir wahrnehmen, aus diesem Horrorfilm, der manchmal echt schwer zu ertragen ist, befreit: die Vergebung. Übst du Vergebung - immer und immer wieder - pellt sich eine Zwiebelschale nach der anderen ab und du erreichst deinen Kern, dein wahres Selbst, das KönigsKind in dir, das immer mit GOTT verbunden ist. Durch Vergebung kehrst du zurück in die LIEBE und du erkennst, dass du immer schon ZUHAUSE warst.

Darüber haben Mimi und Joan vorab gesprochen:

Was ist unter „eitle Illusionen“ zu vestehen?

Warum das Ego Anerkennungs-Energie braucht

Was ist die wahre Funktion von Vergebung?

Unsere Beiträge heute:

Jeanette (ab Min. 33:30)

„Was mache ich denn mit all denen, die nicht glauben und Angst vor dem Tod haben?“ Jeanette, die bei einer ihrer Klientinnen an ihre Grenzen stieß, äußerte den Wunsch, ihre Arbeit zu optimieren, um besser helfen zu können. Womit Jeanette wohl nicht gerechnet hatte: Joan und Mimi packten „Amy“ (Jeanettes Ego) an den Ohrwascheln, zogen sie aus „ihrem Versteck“ und zeigten ihr Bedürfnis nach Kontrolle und Perfektion auf. Wie wir das Ego beiseitetreten lassen, um geführt vom Heiligen Geist wahrhaftig dienen zu können und warum wir absolut keine Angst davor haben müssen, Fehler zu machen, kannst du dir in der Aufzeichnung anhören.

Robert (ab Min. 65:55)

Robert, der in Bezug auf die Urlaubsplanung mit seinem Ego tage- und nächtelang im Clinch lag, ist nun endlich auf Mallorca angekommen, um die Seele baumeln zu lassen. Ob und wie ihm das mit seinem diskussionsfreudigen Fridolin gelingt, was er sich für den Urlaub vorgenommen hat und warum in Sachen Urlaubsflirt noch Luft nach oben ist, erfährst du in diesem lustigen Talk mit Robert.

Stefanie (ab Min. 82:10)

So richtig mies ging es Stefanie vor drei Wochen angesichts ihres anstehenden Urlaubs. Heute erzählte sie uns, warum ihr Fridolin so große Angst vor der Auszeit hatte und wie sie diese dann tatsächlich erlebt hat. Zugleich steht die nächste Hürde an, die „Fridolin als Widerstandskämpfer“ auf den Plan ruft: Bald geht die Arbeit wieder los! Im Laufe des Talks sprachen wir darüber, wie wir uns durch machtvolle Entscheidungen aus dem Opferdasein und den Selbstverurteilungen des Egos befreien können.

Nadja (ab Min. 100:20)

„Ich will am liebsten, dass mein Fridolin zerlegt wird!“ Erschöpft, wütend und hoffnungslos zeigte Nadja sich heute auf der Clubhouse-Bühne. Was tun, wenn das Ego uns so fest in der Mangel hat, dass kaum Luft zum Atmen bleibt? Wie können wir unseren Weg klar vor Augen sehen, wenn Fridolin die ganze Zeit Rauchbomben schmeißt und uns Storys vom Opferdasein erzählt, damit wir bloß nicht die Führung GOTTES in uns wahrnehmen? Darum ging es in diesem intensiven Gespräch mit Nadja.

Golden Nuggets

Ich vermag nichts, der VATER in mir vollbringt alles. (Jesus im NT)

„Unser eigener Plan ist Stress. GOTTES Plan ist natürliches Wachstum und da hat alles seine Zeit.“ (Mimi)

„Wir leben jetzt in einer anderen Zeit. Es hat sich „ausperfektioniert“. Es ist vorbei, keine Fehler machen zu dürfen. Sprenge doch mal dieses Korsett der Perfektion. Da ist so viel mehr für dich drin.“ (Joan)

"Der Heilige Geist in dir, DER immer nur das Beste und das Größte für dich will, kann DER sich etwa ausdrücken in einem Menschen, der sich ständig reguliert, der sich immer wieder sagt, so muss es sein, dies und das darfst du nicht etc.? Nimm das mal weg und dann LASS IHN MAL RAN! Da wirst du was erleben!“ (Joan)

„Der Heilige Geist kann aus dem größten Mist, den wir bauen, das größte Wunder machen.“ (Mimi)

Jeanette: „Das ist hier wie eine Schachtel Pralinen. Du kommst hoch auf die Bühne und du weißt nicht, was du kriegst!“
Joan: „Das können ja diese fiesen Alkohol-Pralinen sein!“
Jeanette: „Na ja, die Eierlikör-Dinger sind ja gar nicht so schlecht.“

Sarah Ollrog

Sarah,
fasst täglich die wichtigsten Inhalte unserer
Clubhouse-LIVE-Sessions zusammen.
www.sarah-ollrog.de

>