EKIW Lektion 204 (Clubhouse – Live)

Ich bin kein Körper. Ich bin frei.
Denn ich bin nach wie vor, wie GOTT mich schuf.

(184) Der NAME GOTTES ist mein Erbe.

Darüber haben wir am 23.07.2021 auf Clubhouse gesprochen:

LEKTION 204

Ich bin kein Körper. Ich bin frei.
Denn ich bin nach wie vor, wie GOTT mich schuf.

(184) Der NAME GOTTES ist mein Erbe.
Der NAME GOTTES erinnert mich daran, dass ich SEIN SOHN bin und nicht Sklave der Zeit, an die Gesetze nicht gebunden, die in der Welt von kranken Illusionen herrschen, frei in GOTT, auf immer und auf ewig eins mit IHM.

Ich bin kein Körper. Ich bin frei.
Denn ich bin nach wie vor, wie GOTT mich schuf.

Joan und Mimi sprachen im Vorfeld darüber, wie das Ego den Körper und unsere Gedanken dazu benutzt, unser KönigsKind gefangen zu halten. Doch zum Glück kennen wir einen Weg, der uns rausführt aus diesem Gefängnis! Der Kurs hilft uns dabei, uns Stück für Stück aus dem Ego-Denksystem zu befreien und unsere „Gedanken-Sucht“ zu heilen…

Du bist nicht dein Körper, den das Ego erschaffen hat.
Du bist, wie GOTT dich schuf.

Unsere Gespräche heute:

Kerstin (ab Min. 31:45)

„Erdbeerjoghurt mit Vanillepudding-Etikett.“ Solche lustigen Sachen gibt es in einem ganz besonderen Geschäft, zu dem Kerstin gestern - einem inneren Ruf folgend - gefahren ist. Schon bald war ihr klar, was sie in dem Laden kaufen durfte, um Menschen, die gerade im Hochwassergebiet schuften, eine Freude zu machen.

Vicky (ab Min. 42:50)

So hatte Vicky sich ihren ersten Urlaubstag nicht vorgestellt: Ein überraschender Anruf ihrer Chefin, die sie vor eine Entscheidung stellte, traf Vickys Ego an einem wunden Punkt. Mimis Einladung folgend schaltete Vicky das Mikrofon stumm und brüllte ihre ganze Wut raus. Was dahinter zum Vorschein kam und warum Vickys Chefin ihr als Arschengel einen Liebesdienst erwiesen hat, kannst du dir in der Aufzeichnung anhören.

Marion (ab Min. 63:00)

Plötzlich macht es KLICK und ein bestimmter Satz im Kurs sinkt so tief rein, dass wir ihn endlich kapieren und vor allem auch fühlen! So ging es Marion mit der heutigen Lektion. Was ihr Erleuchtungsmoment mit dem Film „Die Möwe Jonathan“ zu tun hat, erfährst du im letzten Talk der heutigen Session.

Petra (ab Min. 73:10) Nachricht via Instagram

„Auf Wunder hat jedermann Anrecht, aber zuerst ist Läuterung nötig." An diesem Satz aus den Wunder-Grundsätzen in EKIW hing Petra fest und meldete sich deshalb via Instagram. Gemeinsam schauten wir uns den Grundsatz genauer an. Was bedeutet eigentlich Läuterung? Und warum haben wir erst nach der Läuterung ein Anrecht auf Wunder?

Fazit:

Wir müssen uns nicht mit der „zugemüllten Wohnung“ in unserem Kopf abfinden. Wenn wir den Heiligen Geist hineinlassen, mistet er aus, räumt auf und schafft Platz für neue Gedanken, die wir mit GOTT denken. Wir sind nicht Sklaven des Egos und dessen Storys. Unser wahres SELBST ist nicht an die Gesetze gebunden, die auf dem Mist des Egos gewachsen sind.

Wir sind freie KönigsKinder, deren Erbe GOTTES NAME ist. DARAUF dürfen wir unser LEBEN gründen. In SEINER FÜLLE dürfen wir nicht nur im HIMMEL, sondern auch hier auf Erden ZUHAUSE sein. GOTT will, dass wir SEIN Erbe annehmen und glücklich sind! Worauf warten wir noch?

Sarah Ollrog

Sarah,
fasst täglich die wichtigsten Inhalte unserer
Clubhouse-LIVE-Sessions zusammen.
www.sarah-ollrog.de

>