EKIW Lektion 203 (Clubhouse – Live)

Ich bin kein Körper. Ich bin frei.
Denn ich bin nach wie vor, wie GOTT mich schuf.
(183) Ich rufe GOTTES NAMEN und meinen eigenen an.

Darüber haben wir am 23.07.2021 auf Clubhouse gesprochen:

Ich bin kein Körper. Ich bin frei.
Denn ich bin nach wie vor, wie GOTT mich schuf.

(183) Ich rufe GOTTES NAMEN und meinen eigenen an.
Der NAME GOTTES ist meine Befreiung von jedem Gedanken des Bösen und der Sünde, weil er mein eigener ist wie auch der SEINE.

Ich bin kein Körper. Ich bin frei.
Denn ich bin nach wie vor, wie GOTT mich schuf.

„Diesen Gedanken will ich nicht. Stattdessen wähle ich LIEBE!“ Was für eine machtvolle, schöpferische Entscheidung! Und das Beste ist: Du kannst jederzeit neu wählen: Willst du dich weiter in den erschöpfenden, begrenzenden Gedanken des Egos verlieren? Oder gehst du stattdessen mit GOTT und denkst mit IHM? Wenn du GOTTES Namen anrufst und dich an dein wahres Selbst erinnerst, verlässt du das Opferdasein. Du setzt dich an den reich gedeckten Tisch GOTTES, auf dem du alles vorfindest, das dich glücklich macht.

Zudem sprachen Mimi und Joan über folgende Themen:

Worship und Lobpreis: Welche Songs passen für dich? Wie fühlst du dich mit den Botschaften in den Liedern?

Über die Tücken des „Channelns“: Handelt es sich wirklich um einen reinen Kanal, durch den die Botschaften kommen? Wer spricht tatsächlich „am anderen Ende der Leitung“? Mischt sich eventuell das Ego ganz subtil in das Channeling ein?

Unsere Beiträge heute:

Kerstin (ab Min. 33:20)

So viele kennen das! Da wollen wir den alten Ego-Bullshit hinter uns lassen, öffnen die Tür zu GOTT und somit für neue Möglichkeiten und - ZACK! - hat Fridolin den Fuß davor und versperrt uns mit seinen Gegenargumenten („aber…“, „ich kann das nicht“ oder „es war schon immer so “) den Weg. Doch Kerstin weiß jetzt, wie sie „den Schnacker“ (ihr Ego) von der Tür fernhält, damit sie sich zu GOTT schleichen kann…

Sanaz (ab Min. 37:30)

Oh, nein! Wahrscheinlich waren es Bettwanzen oder Milben, die Sanaz Tochter mit fiesen Bissen zu Beginn des Familien-Urlaubs in der Toskana heftig zusetzen! Und als ob das nicht genug gewesen wäre, stellte sich auch noch die Vermieterin des Ferienhauses quer, indem sie nicht zugeben wollte, dass hier gemeine Plagegeister ihr Unwesen trieben. Die Reaktion der Vermieterin stürzte Sanaz in einen inneren Konflikt: Wie kann sie sie als KönigsKind sehen und innerlich mit ihr in den Frieden kommen? Wir schauten uns Sanaz Situation genauer unter dem Blickwinkel der heutigen Lektion an…

Joan (ab Min. 49:20)

Nach dem Gespräch mit Sanaz gab’s noch Stoff für die Lachmuskeln, als Joan eine schräge Urlaubsgeschichte aus ihrer Kindheit auspackte. 😉

Anke (ab Min. 51:40)

‚GOTT spricht den ganzen Tag zu uns‘ - so heißt es im Kurs. Doch warum glauben viele Menschen, SEINE Stimme nicht vernehmen zu können? Mit Anke sprachen wir über das Training und Feintuning der eigenen Frequenz, die es braucht, damit wir GOTT zu uns sprechen hören. Zudem ließ Anke uns wissen, weshalb sie vor der Verbindung zu GOTT noch zurückschreckt. Gemeinsam sprachen wir ein Gebet, welches die Tür zu IHM ganz sanft öffnete…

Silke (ab Min. 73:00)

„Ich bin GOTT und mir so dankbar, dass ich auf IHN gehört habe!“ Vor vielen Jahren vernahm Silke in sich eine deutliche Stimme, die sagte, sie möge den Urlaub gemeinsam mit ihren Eltern im Wohnwagen am Meer verbringen. Obwohl Silke zunächst im Widerstand gewesen war, folgte sie der Anweisung und sollte es nicht bereuen…

Anke (ab Min. 77:05)

Kennst du das? Du hast eine ganz klare Entscheidung aus dem Herzen getroffen und hinterher grätscht das Ego rein und macht Stress, indem es Zweifel und Ängste sät? So geht es aktuell auch Anke, die vom Herzen her zu ihrer Entscheidung, sich von ihrem Seelenpartner zu trennen, steht und nun ihr Ego namens „Felicitas“ an der Backe hat. Wir beleuchteten Felicitas’ Machenschaften, um dahinter zu kommen, warum sie Ankes Entscheidung noch nicht mittragen kann.

Monika (ab Min. 99:25)

„Irgendwas in mir fühlte sich unwürdig.“ Dadurch war Monikas Verbindung zu GOTT lange Zeit gestört. Außerdem hatte sie die Tendenz, sich zu vergleichen und wartete stets auf das Einverständnis anderer Menschen im Hinblick auf ihre Ideen - bis sie erkannte, dass sie so niemals bei sich selbst ankommen kann! Wie Monika ihre Blockaden Stück für Stück abbaut und so ihren Kanal zu GOTT sauber macht, erfährst du in der Aufzeichnung.

Fazit:

Hey, du KönigsKind, das dies hier liest:
GOTTES Name ist der deine.
Weil du SEIN Kind bist.
Du bist nicht dein Ego.
Du heißt wie GOTT.
Weil du Teil von IHM bist.
Welche machtvolle und schöpferische Entscheidung triffst du im HIER und JETZT mit diesem Wissen?

Sarah Ollrog

Sarah,
fasst täglich die wichtigsten Inhalte unserer
Clubhouse-LIVE-Sessions zusammen.
www.sarah-ollrog.de

>