EKIW Lektion 192 (Clubhouse – Live)

Ich habe eine Funktion, von der Gott möchte, dass ich sie erfülle.
Darüber haben wir am 11.07.2021 auf Clubhouse gesprochen:

„Befreie, statt zu binden, denn so wirst du befreit. Der Weg ist einfach. Jedes Mal, wenn dich ein Stich des Ärgers trifft, sei dir klar, dass du ein Schwert über deinen Kopf hältst. Und es wird fallen oder abgewendet werden, je nachdem, ob du beschließt, verurteilt oder frei zu sein.“ (L.192, A.9)

Wie kannst du dich und damit auch deine Brüder und Schwestern befreien? Indem du den Weg zurück zu GOTT über die Brücke der Vergebung gehst. Denn in einer Welt der Illusionen kannst du nicht frei sein, wenn du an ihnen festhältst, dich weiterhin in Groll und Ärger verlierst und die Ursache dafür in deinen Brüdern und Schwestern siehst. Es gibt nur einen Weg, der dich in die Freiheit und zurück zur LIEBE führt: die Vergebung. Sie ist deine Funktion, von der GOTT möchte, dass du sie erfüllst. Denn sie ebnet dir den Weg NACH HAUSE.

Unsere Gespräche heute:

Anja (Min. 47:40)

Die spitze Bemerkung eines Arschengels am Arbeitsplatz brachte Anja zunächst gehörig auf die Palme. Doch anstatt ihrem ersten Impuls zu folgen und zur Retourkutsche auszuholen, pfiff sie Fridolin zurück, schaute genauer hin und erkannte in der Situation ihre Chance zur Heilung…

Kerstin (Min. 55:10)


„Mein Mann hat seine Arschengel-Rolle perfekt gespielt und es grollte in mir.“ Auch Kerstin versuchte dahinter zu kommen, warum die piesackenden Bemerkungen ihres Mannes während einer Wanderung auf Fehmarn sie so stark triggern konnten. Bis sie dahinter kam, dass hier eine uralte Verletzung ans Licht kommen möchte, die ihr Ego jedoch partout noch nicht zur Heilung freigeben will…

Robert (Min. 60:45)


„War das jetzt notwendig? War das wichtig?“ Nachdem Robert sich im gestrigen WunderBringer-Meeting zu Wort gemeldet hatte, reflektierte er über die Frage, warum er sich hatte mitteilen wollen. Dabei kam er einem alten Schmerz aus seiner Kindheit und Jugend auf die Spur…

Elahe (Min. 73:00)

Die Beiträge auf Clubhouse stoßen auch bei allen Zuhörern im Raum Heilungsprozesse an und führen zu wertvollen Erkenntnissen, die weitere Schritte auf dem Weg der Heilung ermöglichen. So erlebt es auch Elahe. Kürzlich erst berührte sie ein bestimmter Satz in einem unserer Gespräche so sehr, dass sie selbst eine machtvolle Entscheidung für sich getroffen hat und jetzt sagen kann: „Ich habe keine Schmerzen mehr!“

Jeannette (Min. 79:10)

Sobald wir wirklich bereit sind zu heilen und diese Bereitschaft äußern, werden alle Kräfte im Himmel in Bewegung gesetzt, um uns zu „erneuern“. Das erlebt Jeannette gerade, nachdem ihr bester Freund in der Rolle des Arschengels einen uralten Schmerz in ihr anrührte, dessen Ursache sie nicht greifen kann. Dennoch kam eine auch körperlich deutlich spürbare Welle der Heilung in Bewegung, der sich Jeannette vertrauensvoll hingibt.

Susanne (Min. 98:05)

Wenn die Technik versagt, kriegt das Ego Panik und rebelliert was das Zeug hält! Diese Erfahrung machte Susanne als ihr Computer den Geist aufgab und weitere unschöne Dinge folgten. Eindrücklich schilderte sie, wie Fridolin versuchte, ihr das Leben zur Hölle zu machen, während sie gleichzeitig spürte, dass alles in Ordnung und göttlich geführt ist.

Tanja (Min. 109:55)

„Ich habe mich immer so aufgeregt, wenn Robert gesprochen hat.“ Tanja fragte sich, warum Robert sie so triggerte und erkannte, dass ein Schmerz aus ihrer Kindheit dahinter steckte. Was dieser zuvor noch unbewusste Schmerz mit Tanjas ehemaliger Scheu, sich auf Clubhouse zu zeigen zu tun hat, kannst du dir in der Aufzeichnung anhören.

Fazit:

Je dicker der Popo vom Arschengel ist, umso größer sind seine Flügel!

Sarah Ollrog

Sarah,
fasst täglich die wichtigsten Inhalte unserer
Clubhouse-LIVE-Sessions zusammen.
www.sarah-ollrog.de

>