EKIW Lektion 186 (Clubhouse – Live)

Die Erlösung der Welt hängt von mir ab.
Darüber haben wir am 05.07.2021 auf Clubhouse gesprochen:

„Tu, wie dich Gottes Stimme anweist. Und wenn sie etwas von dir will, was unmöglich scheint, dann erinnere dich daran, wer es ist, der bittet, und wer verweigert. Bedenke darauf dies: Wer ist mit größerer Wahrscheinlichkeit im Recht? Die Stimme, die für den Schöpfer aller Dinge spricht, der alle Dinge ganz genauso kennt, wie sie es sind – oder ein verzerrtes Bildnis deiner selbst, verwirrt, bestürzt, unbeständig und aller Dinge ungewiss?“ (L. 186 A. 12)

Die Erlösung der Welt hängt von uns ab - daran erinnert Jesus uns in dieser Lektion. Dabei geht es nicht darum, aus dem Ego heraus die Welt retten zu wollen, sondern GOTTES Stimme in uns zu hören, ihr zu vertrauen und zu tun, was sie uns anweist. Wenn wir SEINER Stimme folgen, bringen wir SEIN Licht in die Welt, das sich immer weiter ausbreiten kann, bis wir alle erlöst sind…

Unsere Gespräche heute:

Kerstin (Min. 36:07)

„Geh runter und schau auf sein Handy…“ Kerstins Ego war fassungslos, als sie nachts GOTTES Stimme hörte, der sie aufforderte, etwas für „Egon Schnacker“ (ihr Ego) Unerhörtes zu tun. Doch Kerstin folgte der Anweisung, schlich die Treppe runter und fischte das Handy aus der Jackentasche ihres damaligen Mannes. Welche lebensverändernde Entdeckung sie machte und welche glückliche Wendung ihr Leben dadurch nahm, kannst du dir in der Aufzeichnung anhören.

Christiane (Min. 42:05)

Als Mimi und Joan mit den regelmäßigen Clubhouse-Sessions zum Kurs angefangen haben, wehrte sich Christianes Ego mit Händen und Füßen dagegen, obwohl ihr Herz dabei sein wollte! „Eine neue App? Die installiere ich im Leben nicht!“, maulte ihr Egon (Ego). „Und sowieso bin ich doch schon viel weiter im Kurs!“ Das Ego bäumte sich als hartnäckiger Widerständler auf und zettelte einen Kampf an, den Christiane uns auf witzige Weise schilderte. Tja, und wer hat am Ende gewonnen? Ätsch Bätsch! Bleib schön im Körbchen Fridolin!

Silke (Min. 50:56)

„Kann ich die göttliche Stimme überhören? Und wie kann man Ängste überwinden?“ Mit diesen Fragen kam Silke auf die Bühne. Daraufhin entwickelte sich ein Gespräch über Vertrauen und über kurze erhellende Momente, in denen „der Schleier fällt“ und wir uns einen Augenblick lang erleuchtet fühlen. Außerdem kamen wir zu der Erkenntnis, dass Fridolin meint, es müsse kompliziert sein, obwohl doch in Wahrheit alles ganz leicht ist…

Während des Talks mit Silke teilte Joan ein besonderes Erlebnis ihrer Mutter: In einem Traum hatte Jesus ihr doch tatsächlich den ganzen Kurs erklärt, sodass sie ihn endlich verstehen konnte. Doch diese Erleuchtung war nur von kurzer Dauer… 😉

Nadja (Min. 60:06)

„Regen, Sonne, Gewitter und Spaghetti-Eis.“ Nadja berichtete uns von ihrem gestrigen Geburtstag, der von kindlicher Freude und Flow ohne „müssen“ geprägt war. Zudem schilderte sie uns, dass sie dank Ein Kurs in Wundern auch im Job mehr und mehr Leichtigkeit und Gelassenheit leben kann.

Monika (Min. 73:00)

„Anerkenne, dass du gut bist, dann musst du das Schlechte nicht im anderen suchen.“ Diese Weisheit hörte Monika in sich und teilte sie auf Facebook. Das war zugleich der Beginn eines „Horror-Films“ directed by Fridolin. Wie wir aus Fridolins Drama aussteigen und uns wieder mit dem KönigsKind in uns verbinden können, kannst du dir im Talk mit Monika anhören.

Sarah (Min. 92:44)

„Früher hatte ich oft Zweifel daran, ob GOTT oder das Ego in mir spricht. Doch jetzt spüre ich immer deutlicher, wie sich GOTTES Stimme für mich anfühlt.“ Sarah erzählte uns von einer Situation, in der sie GOTTES Ruf klar gespürt hat. Zudem äußerte sie eine Frage zum „Vaterunser“, woraufhin wir uns über die Bedeutung des Gebets austauschten. Mimi gab Sarah schließlich den entscheidenden Impuls: Warum nicht einfach den CHEF persönlich fragen, wie die einzelnen Zeilen im Vaterunser gemeint sind?

Christine (Min. 103:19)

„Einfach MACHEN - und das Ego nicht mehr zehn Mal dagegen schießen lassen!“ Christine teilte mit uns ihre unglaublich wertvolle Erkenntnis, die sie aus der heutigen Lektion für sich mitnehmen konnte. Welche Wunder geschehen, wenn wir direkt unseren ersten Impulsen folgen, anstatt sie zu zerdenken und uns dann dagegen zu entscheiden, erfahren wir nur, indem wir es einfach MACHEN!

Jeannette (111:11)

Wir können die Welt aus dem Ego heraus retten wollen oder unter der Anleitung GOTTES zum Wohle der Welt handeln. Mit Jeannette sprachen wir - mit Bezug auf die Kurslehrerin und ehemalige Präsidentschaftsbewerberin Marianne Williamson - darüber, wie wir diese zwei Ambitionen voneinander unterscheiden können und was nötig ist, damit wir aus der Liebe und dem Frieden heraus Veränderungen in der Welt anstreben können.

Fazit:


Vergebung ist deine Funktion und die Erlösung der Welt hängt davon ab, dass du vergibst.

Sarah Ollrog

Sarah,
fasst täglich die wichtigsten Inhalte unserer
Clubhouse-LIVE-Sessions zusammen.
www.sarah-ollrog.de

>