EKIW Lektion 179 (Clubhouse – Live)

Es gibt ein Leben, und das teile ich mit GOTT.
DEINE Gnade ist mir gegeben. Ich erhebe jetzt Anspruch auf sie.

Darüber haben wir am 28.06.2021 auf Clubhouse gesprochen:

Wollen wir Anspruch auf die Gnade GOTTES und auf die LIEBE erheben? Oder wollen wir uns weiter vom Ego in seine Dramen verwickeln lassen? Sind wir bereit, den Weg mit GOTT zu gehen oder darf Fridolin uns weiter auf der Nase rumtanzen, um uns vom Licht abzulenken? Wollen wir Fridolins Storys Glauben schenken oder seinem Verhalten auf den Grund gehen, um den dahinter liegenden Schmerz zu heilen? Wollen wir weiter Opfer spielen und anderen die Schuld für unsere Gefühle in die Schuhe schieben? Oder sind wir bereit, die Verantwortung für alles, was geschieht zu übernehmen und die Ursache für das, was uns im Außen auf den Keks geht, in uns zu heilen? Jede Entscheidung, die wir treffen, ist machtvoll und schöpferisch.

Welche Entscheidung triffst du?

Unsere Beiträge heute:

Robert (Min. 32:20)

In einem Moment ließ Robert noch tiefentspannt im Thermalbecken die Seele baumeln und im nächsten meldete sich seine Schwester als Arschengel, um die Idylle mit Feuereifer in die Luft zu sprengen. Dennoch fand Robert dank des Kurses schnell wieder in seine Mitte zurück und konnte ihre Seitenhiebe gelassen wegstecken. Außerdem sprachen wir mit Robert über das Minenfeld, auf dem sich das Ego befindet, wenn es ums Thema „Impfen oder nicht“ geht…

Kerstin (Min. 52:55)

„Moin!“ Kerstin begrüßte uns bestens gelaunt und schob Egon Schnacker (ihr Ego) vor, um seine Frage zu stellen. Der hatte sich an einem Satz im Kurs festgebissen und suchte Antworten. Nachdem wir Egon zufriedenstellen konnten, meinte Kerstin: „Eigentlich ist es ja auch gar nicht so wichtig, alles zu verstehen.“ Dennoch gibt uns Jesus im Kurs aus gutem Grund jede Menge Brain-Food. Das Ego darf sich also ruhig den Kopp zermartern. Dann ist es wenigstens beschäftigt, während das KönigsKind heimlich aus seinem Gefängnis entwischen kann…

Hedda (Min. 62:05)

Impfen oder nicht impfen? Hedda berichtete uns von ihrer Auseinandersetzung mit diesem spaltenden und die Gemüter erhitzenden Thema. Wie sie für sich in Verbindung mit GOTT eine Antwort gefunden hat und warum Hedda durch ihren Beitrag als Arschengel im Auftrag des HERRN unterwegs war, kannst dir in aller Ausführlichkeit in der Aufzeichnung anhören.

Monika (Min. 74:04)


„Ich bin voller Unverständnis, Trauer und Wut!“ Monikas Fridolin überrollte die Bühne mit einer Riesenwelle an Emotionen, ausgelöst durch die vorherigen Gespräche übers „Schlumpfen“ (wie Robert es nennt. ;)) .„Impftrophäen in Form von Fotos, ständig die Frage: Bist du schon geimpft? Ich denke echt, die Welt hat einen Knall!“ Nachdem Monikas Ego ordentlich Dampf abgelassen hat, stellte Mimi Popcorn und „Eiskonfekt zum Runterkühlen“ bereit: „Was für ein Film! Geil! Doch der war nur in dir und hat mit niemandem hier was zu tun!“ Im anschließenden Gespräch beleuchteten wir das Drama-Queen-Verhalten des Egos. Von Herzen danke Monika, dass du dich mit deinen Gefühlen gezeigt hast. Das ist so wichtig und heilsam für uns alle. Wir lieben dich!

Ilona (Min. 87:54)

„Gestern ist etwas ganz Schlimmes passiert!“ Auch Ilona brach in Tränen aus, als sie uns aufgebracht von der Auseinandersetzung mit ihrem Sohn erzählte, der beschlossen hat, sich impfen zu lassen. Gemeinsam mit Ilona ging Mimi gedanklich in einen Raum der Stille und holte Jesus dazu…

Sanaz (Min. 105:06)

„Ich sah mich gerade in einem Boot auf dem tosenden Meer sitzen, das mich zu verschlingen drohte.“ Sanaz kam aufgewühlt durch die vorangegangenen Gespräche mit einem alten Schmerz in Berührung. Sie ließ uns an ihren Gefühlen teilhaben und berichtete, wie ihr plötzlich inmitten der tosenden Wellen ein Lied in den Sinn kam, das ihr tiefe Ruhe schenkte.

Fazit

Egal welche Stürme wir hier in der irdischen Welt er-leben, was auch immer wir gerade durchmachen und in welche Folterkammern das Ego uns schickt: ALLES, was wir auf Erden erfahren, ist ein Traum, eine Illusion, die nichts mit unserem wahren LEBEN zu tun hat. Denn in Wahrheit gibt es nur EIN LEBEN und das teilen wir mit GOTT. Hier herrscht Frieden. Wir leben mitten im heiligen Frieden GOTTES. Jederzeit können wir aus diesem Horrorfilm aussteigen und uns im HIER und JETZT mit der Quelle unseres SEINS, mit dem echten LEBEN verbinden. In Wahrheit ist alles gut. IMMER.

Sarah Ollrog

Sarah,
fasst täglich die wichtigsten Inhalte unserer
Clubhouse-LIVE-Sessions zusammen.
www.sarah-ollrog.de

>