EKIW Lektion 176 (Clubhouse – Live)

Gib mir deinen Segen, heiliger Sohn Gottes.
Ich bin, wie Gott mich schuf.

Darüber haben wir am 25.06.2021 auf Clubhouse gesprochen:

Du bist ein heiliges Kind GOTTES. Du bist pure Liebe, vollkommene Freude und reines Licht. Wenn du diese Wahrheit noch nicht spürst, liegt das daran, dass dein Ego dir mit seinen Storys über dich die Sicht auf dein wahres Sein vernebelt. Fridolin hat fleißig Blockaden errichtet gegen die Liebe, die du bist. Der Kurs zeigt uns, wie wir diese Blockaden Stück für Stück durchbrechen können, um das KönigsKind in uns freizulassen.

Zu diesem Zweck schickt uns das Leben Arschengel, die aufzeigen, was in uns noch geheilt werden darf. Was für Geschenke sie doch für uns sind! Somit können wir zu unseren Brüdern und Schwestern sagen: „‚Gib mir deinen Segen, heiliger SOHN GOTTES.“ Dank DIR darf ich die Wahrheit erkennen: ‚Ich bin, wie GOTT mich schuf.‘“

Unsere Beiträge heute:

„Früher hat sich niemand, weder meine Eltern noch Ausbilder, auf das Gute in mir konzentriert. Deshalb traute ich mich bisher nie, wirklich ich selbst zu sein.“ Mit dieser alten schmerzenden Wunde sah sich Monika vor einigen Tagen dank „Arschengel Mimi“ konfrontiert. Monika teilte ihre aus dieser Situation gewonnene Erkenntnis mit uns und kam im Laufe des Gesprächs dahinter, wo sie als Erstes ansetzen darf, um den alten Schmerz loslassen zu können…

„Ich werde so richtig fertiggemacht!“ Hedda ist mit ihren Kräften am Ende. Denn sie hat mega Stress mit ihrem Nachbarn, der einfach keine Einsicht zeigt. Und das, obwohl sie darum bemüht war, eine friedvolle Lösung für alle Beteiligten zu finden. Im Talk mit Hedda beleuchteten wir die Erwartungshaltung ihres Egos und kamen zu dem Schluss, dass wir nicht immer hochspirituell sein müssen, sondern durchaus mal die Sau rauslassen und uns dreckig machen dürfen!

Kerstin ließ mit ihrem gewohnt fröhlichen Wesen wieder mal die Sonne auf der Clubhouse-Bühne scheinen. Mit ihr amüsierten wir uns über den kleinen Quatschkopf Egon Schnacker (Kerstins Ego) und plauderten über lachenden Buddhas.

„Ich will der Liebe dienen!“ Nachdem Sabine sich bereit erklärt hat, ihre Blockaden lösen zu wollen und sich führen zu lassen, spürt sie nun deutlich eine Veränderung ihrer Wahrnehmung: „Endlich kann ich mein wahres Selbst fühlen. Da ist eine Instanz in mir, die mich einfach nur wohlwollend anlächelt.“ Sabine ließ uns an ihrem Erwachensprozess teilhaben und erzählte uns, inwiefern sich durch den WunderBringer-Kurs ihr Verständnis von Vergebung verändert hat.

Don Krawallo, Tatjanas Ego, war knurrig, weil er bei Tatjana trotz der Arbeit mit dem Kurs keine Entwicklung feststellen konnte. Doch als Tatjana ihre Mama zum Geburtstag besuchte, nachdem sie Lektion 80 („Lass mich erkennen, dass meine Probleme gelöst sind“) geübt hatte, durfte sie ein Wunder erleben…

Jesus sorgte am Ende der Session dafür, dass ganz überraschend noch ein weiterer Gast auf der Bühne auftauchte. Sven teilte uns unter Tränen der Freude und Dankbarkeit mit, dass er endlich tiefen Frieden in sich gefunden und sein KönigsKind befreit hat: „Ich dachte immer, ich bin so klein und nicht liebenswert und dank euch kann ich mich endlich sehen, annehmen und lieben.“ Lausche der Aufzeichnung und erfahre, welcher Riesenshift zur Liebe in uns stattfindet, wenn wir bereit sind, mit Jesus zu gehen und die vom Ego erbauten Blockaden niederzureißen. Halte am besten Taschentücher bereit!

Wir wünschen dir viel Freude und heilsame Erkenntnisse beim Anhören der heutigen Clubhouse-Session!

Sarah Ollrog

Sarah,
fasst täglich die wichtigsten Inhalte unserer
Clubhouse-LIVE-Sessions zusammen.
www.sarah-ollrog.de

>