EKIW Lektion 173 (Clubhouse – Live)

Gott ist nur Liebe, und daher bin ich es auch.
Ich gehe mit Gott in vollkommener Heiligkeit.
Darüber haben wir am 22.06.2021 auf Clubhouse gesprochen:

Die Sehnsucht, mit GOTT zu gehen und IHM die Führung zu überlassen, ist groß. Und gleichzeitig erfordert es so viel Mut, Fridolin (Ego) vom Thron zu kicken und ihm damit die Kontrolle über unser Leben zu entziehen. Wie finden wir den Mut, eine klare Entscheidung zu treffen und unser Leben in GOTTES Hände zu legen? Wie gelingt es uns, IHM voll und ganz zu vertrauen? Darüber haben wir heute auf Clubhouse am 3. Tag der 5. Wiederholung gesprochen.

Unsere Beiträge heute:

Kerstin leitete die Gesprächsrunde mit ihrer Erinnerung an eine Bibelstelle ein, in der es um die Begegnung Jesu mit dem geächteten und „sündigen“ Zöllner Zachäus geht. Nachdem Jesus Zachäus wohlwollend begegnet und Gast in seinem Hause gewesen war, traf Zachäus ganz neue Entscheidungen…

„Ich bin nicht mehr so hilflos, nicht mehr ständig in diesem totalen Opferdasein gefangen.“ Martina berichtete uns, wie es ihr dank der täglichen Clubhouse-Sessions und des 40-Tage-Programms immer besser gelingt, ihr Ego (namens Pupsi ;)) zu beobachten und sich von ihm zu distanzieren. Welches Bild ihr hilft aus den Rauchwolken, die das Ego produziert zu flüchten, erfährst du in der Aufzeichnung.

„Meine ganze Identität, von der ich dachte, das sei ich, lasse ich jetzt los.“ Monika hat die Entscheidung getroffen, zurückzutreten und IHM die Führung zu überlassen. Durch den Weg mit dem Kurs erkannte sie, dass sie Dinge getan hat, die andere Menschen tun, obwohl ihre Seele sich nach einem anderen Weg sehnt. Erfahre in der Aufzeichnung, wie Monika sich mit dieser Erkenntnis und im Prozess des Loslassens fühlt.

„Ich möchte IHM die Führung überlassen und erwische mich dann dabei, dass ich es doch nicht tue!“ Ankes Ego ist megaclever und packt ständig neue Methoden aus, um sie bloß nicht ins Licht treten zu lassen. Das kennen wir alle so gut! Und um den Spielchen des Egos nicht mehr permanent auf den Leim zu gehen, ist es so wertvoll für uns, wenn durch Ankes Beiträge erkennbar wird, wie das Ego tickt! Danke, liebe Anke, dass du immer wieder bereit bist, dein Ego am Schlafittchen zu packen und für uns sichtbar machst, wie es uns von GOTT fernhalten möchte!

„Ich habe Angst, dass ich, wenn ich den Weg zu GOTT gehe, alles verliere, was mir lieb und teuer ist.“ Annas Frida (ihr Ego), die sich an schmerzhafte Erfahrungen in früheren Inkarnationen erinnerte, schmiss Anna panisch „Atombomben“ in den Weg, um sie davon abzuhalten, mit GOTT zu gehen. Wir beleuchteten Fridas Verhalten und enttarnten ihre Angst als Illusion.

Auch Uschis Ego kämpft gerade mit Händen und Füßen ums nackte Überleben. Doch der Heilige Geist findet Wege, um Uschi durch die Rauchwolken des Egos hindurch zu erreichen, damit sie nicht auf die Machenschaften dieses Schlawiners reinfällt. So durfte Uschi beim Lesen eines Buches, gegen das ihr Ego zunächst im absoluten Widerstand war, eine für sie immens wertvolle Erkenntnis gewinnen, die ihr dabei hilft, sich für die LIEBE zu entscheiden…

Fazit:

The Ego is not your amigo!
Sarah Ollrog

Sarah,
fasst täglich die wichtigsten Inhalte unserer
Clubhouse-LIVE-Sessions zusammen.
www.sarah-ollrog.de

  • Christoph sagt:

    Wow, das ist toll. Ich bin berührt. Ich werde schauen, daß ich bald auch dabei sein kann. Ich glaube mein Ego hat mich bisher „erfolgreich“ davon abgehalten, seit ich von diesem Raum in Clubhouse weiß… Und das ist ja nun schon ein paar Wochen her…

    • Mimi sagt:

      Es lohnt sich wirklich live dabei zu sein. Es ist so berührend und wir alle heilen gemeinsam jeden Tag in bisschen mehr.
      Liebe Grüße Mimi

  • >