EKIW Lektion 157 (Clubhouse – Live)

In SEINE GEGENWART möchte ich jetzt eingehen.
Darüber haben wir am 06.06.2021 auf Clubhouse gesprochen:

„In SEINE GEGENWART möchte ich jetzt eingehen.“ Denn in SEINER GEGENWART ist alles, was wir brauchen. Alles, wonach wir uns aus tiefstem Herzen sehnen: LIEBE, Frieden, Freude, Leichtigkeit, Ruhe, Klarheit.

Wie das Ego uns von der Gegenwart GOTTES trennt, indem es uns mit Rauchbomben die Sicht vernebelt, wie wir zurück nach Hause zu IHM finden können und wie es sich in der Ruhe GOTTES anfühlt - das alles haben unsere Königskinder auf der Clubhouse-Bühne heute mutig veranschaulicht und damit den Anstoß für unsere gemeinsame Heilung gegeben.

Unsere Themen heute:

„Ich war einfach nur still mit ihm, habe ihn gehalten und ein Gebet gesprochen.“ Robert ließ uns auf berührende Weise daran teilhaben, wie er seinem Sohn in dessen Schmerz und Angst ein sicherer Hafen sein und ihm aus GOTTES GEGENWART heraus tiefen Frieden und Ruhe schenken konnte. Zudem erzählte Robert uns, welchen lang gehegten, sehnsüchtigen Wunsch er einst an GOTT abgegeben hat und wie dieser sich kurz nach dem Loslassen überraschend erfüllte.

„Ich wünsche mir eine Jacht! Ein Party-Schiff, auf dem wir alle zu cooler Mucke feiern und Spaß haben können. Später wird die Jacht dann zum Seniorenschiff…“ Ganz nach dem Motto „Think Big!“ erzählte Nadjas Fridolin uns aufgeregt von seinen Träumen und Plänen. Dabei jagte er Nadja, ohne dass sie es merkte, durch ein Labyrinth voller Themen und Ideen, in dem sie GOTT aus den Augen verlor. Was können wir tun, wenn wir die Verbindung zu GOTT vor lauter Zielen und Wünschen des Egos nicht spüren können? Wie finden wir Klarheit für den Weg, den GOTT für uns vorgesehen hat? Wie empfangen wir SEINE Gaben an uns, die unsere kühnsten Träume übertreffen? Wie gelingt es uns, unseren Weg hier auf Erden mit GOTT zu gehen und aus seiner RUHE und KLARHEIT heraus zu schöpfen und zu wirken? Möge unser Gespräch mit Nadja eine Inspiration für dich sein, wenn auch du dir diese Fragen stellst.

Berührt von Nadjas Beitrag zeigte sich Martina in ihrem Schmerz: „Auch mir fehlt die Klarheit. Und ich schäme mich so, dass ich aus diesem Strudel einfach nicht herausfinde.“ Martina brachte unsere Sehnsucht nach GOTT zum Ausdruck, unseren Wunsch, endlich aus dem Nebel hervorzutreten und unser Leben gemeinsam mit IHM im Licht zu gestalten - aus SEINER Klarheit und SEINEM Frieden heraus. Martina war bereit, um Hilfe zu bitten. Und dann luden wir Jesus zu uns ein…

Kerstin meldete sich zum Abschluss zu Wort und erinnerte uns daran, was die mutigen Beiträge auf der Clubhouse-Bühne bewirken: „Danke Martina, das ging tief in mein Herz. Du hast das gerade für uns alle gemacht.“

Fazit:
Wenn du dich verlaufen hast, wenn du in der Dunkelheit stehst, dich traurig, einsam, ängstlich und verloren fühlst, wenn du tief im Dreck steckst oder im tosenden Meer des Lebens zu ertrinken drohst, sei gewiss: Jesus holt dich da raus. Rufe nach ihm und schon nimmt er deine Hand und bringt dich sicher durch die Nacht - zurück nach Hause. Dorthin, wo du in Wahrheit schon längst bist: In SEINE GEGENWART.

Sarah Ollrog

Sarah,
fasst täglich die wichtigsten Inhalte unserer
Clubhouse-LIVE-Sessions zusammen.
www.sarah-ollrog.de

>

365 Tage Frieden mit Ein Kurs in Wundern

Sonderpreis nur noch bis 30.06.2021

  1  7
Tage
:
 
  1  2
Stunden
:
 
  2  6
Minuten
:
 
  5  7
Sekunden

You missed out!